VW-Werk Kassel hat gute Chancen bei E-Mobilität

Wolfsburg/Baunatal. Das VW-Werk Kassel hat den Zuschlag für die Hybridisierung des Getriebes DL382 (Audi) erhalten.

Das DL 382e (e-Audi) startet im Januar 2018. Am Standort wird in die Aufstockung der Produktion des DL382 investiert und in die Erweiterung einer zusätzlichen Linie um das selbst entwickelte Hybridmodul zu montieren. Im Bereich der alternativen Antriebe ist die Aufstockung von 200 auf 300 Einheiten/Tag beim Hybridgetriebe DQ 400e bereits abgeschlossen.

Und auch dies ist eine gute Nachricht für den Standort: "Die Kompetenzen der Beschäftigten im Bereich der Elektro- und Hybridantriebe sind von der Entwicklung über die Planung bis hin zur Fertigung sehr gut ausgeprägt", sagt Werkssprecher Heiko Hillwig. Auch arbeiten die Kasseler Experten intensiv an der Entwicklung des Modularen Elektrifizierungsbaukastens der Marke Volkswagen mit.

E-Antriebe werden künftig in China, USA und in Europa gefertigt. "Wenn es uns als Kasseler Mannschaft gelingt die Herstellkosten wettbewerbsfähig zu gestalten haben wir eine gute Chance das Volumen für Europa zu fertigen", sagt Hillwig.

Lesen Sie auch:

VW wird elektrisch und treibt Neuausrichtung voran

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.