Weibchen da: Storchenpaar von Sandershausen ist wieder komplett

Niestetal. Das Storchenpaar von Niestetal ist wieder komplett. Nach den Beobachtungen des Tierfotografen Johannes Brenner ist das Storchenweibchen am Sonntag an dem künstlichen Nest an der Fulda bei Bergshausen eingetroffen - zwei Wochen nach seinem Partner.

Bei dem Männchen gibt es laut Brenner keinen Zweifel, dass es sich um das Tier vom Vorjahr handelt. Anhand seiner Ringnummer sei der Vogel eindeutig identifiziert worden. In Niestetal ist man derweil gespannt, ob auch das zweite künstliche Nest in Beschlag genommen wird. Es wurde Anfang des Jahres an der Nieste unweit des Rathauses aufgestellt. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.