In die Krippen geschaut: Ausstellung in der Karlskirche

+
In die Krippen geschaut: Ausstellung in der Karlskirche

Kassel. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Krippe zu gestalten. Welche, das wird ab dem ersten Advent am Sonntag, 29. November, in der Karlskirche gezeigt.

Wie in jedem Jahr werden dort in der Adventszeit mehr als 40 Krippen aus aller Welt ausgestellt. Von der großen geschnitzten Holzkrippe aus Bayern über die Krippe aus Ton des Kasseler Künstlers Heiko Schulz bis hin zur heiter-bunten Schrankkrippe aus Peru (Foto).

Die farbenfrohe lateinamerikanische Darstellung von Jesu Geburt ist bevölkert von allerhand Getier. Die erbaulichen Exponate sind in bewährter Manier liebevoll aufgebaut und geschmückt worden. Zu sehen sind sie montags bis freitags in der Zeit von 16-18 Uhr und samstags und sonntags, 11 bis 18 Uhr.

In die Krippen geschaut: Ausstellung in der Karlskirche

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.