Polizei rechnet auch mit Problemfans

Im Risikospiel KSV Hessen gegen Offenbach: Fans werden getrennt

Kassel. Das Spiel des KSV Hessen Kassel gegen Kickers Offenbach, das am Samstag um 14 Uhr im Auestadion angepfiffen wird, gehört zu den sogenannten Risikospielen, die einer besonderen polizeilichen Präsenz bedürfen.

Deshalb greife die Kasseler Polizei dabei auf die in der Vergangenheit bewährten Einsatz- und Parkplatzkonzepte zurück, so Sprecher Matthias Mänz. Wie schon bei dem Spiel gegen die Kickers im Vorjahr werden Fans und Interessierte über denTwitteraccount Polizei Nordhessen / @Polizei_NH über die aktuelle Verkehrs- und Einsatzlage informiert.

Mit 2000 bis 2500 Zuschauern rechnen die Beamten der Polizeidirektion Kassel, die mit der Einsatzplanung der Regionalliga-Begegnung betraut sind. Etwa 400 bis 600 davon werden aus Offenbach erwartet. Zudem rechnet die Polizei auch mit sogenannten Problemfans beider Vereine. Mit konsequenter Fantrennung soll ein Zusammentreffen der beiden Fanlager verhindert werden.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, wird der Großraumparkplatz vor der Großsporthalle zwischen „Damaschkestraße“ und „Am Auestadion“ nur für Gästefans, Einsatzfahrzeuge und Inhabern von VIP-Karten frei sein. Für alle anderen Zuschauer, die mit dem Auto anreisen, bestehen Parkmöglichkeiten entlang der Straße „Am Sportzentrum“ und auf dem Großparkplatz an den „Giesewiesen“.

Zudem wird darauf hingewiesen, dass der Durchgang zwischen Eissporthalle und Auestadion vor, während und nach dem Spiel gesperrt sein wird, um ein Aufeinandertreffen der rivalisierenden Fangruppen bei der An- und Abreise zu unterbinden.

Die Polizei Nordhessen bei Twitter:

Hier die Beiträge der Polizei:

Lesen Sie auch

Fanprojekt des KSV Hessen startet mit Risikospiel gegen Offenbach

Rubriklistenbild: © Symbolbild: bild pressehaus

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.