Westerburg erlag schwerer Krankheit

Langjähriger Geschäftsführer der IHK gestorben

Ernst-Joachim Westerburg.

Kassel. Der langjährige frühere Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg, Dr. Ernst-Joachim Westerburg, ist bereits vor drei Wochen nach langer Krankheit im Alter von 89 Jahren gestorben.

Der gebürtige Marburger, der bis zu seinem Tod in Kassel gelebt hatte, hinterlässt seine Ehefrau Marion, drei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder.

Nach Wehrdienst und Kriegsgefangenschaft absolvierte Westerburg das Notabitur in seiner Geburtsstadt Marburg, wo er anschließend an der Philipps-Universität Volkswirtschaft studierte. Im Jahr 1950 legte er das Examen ab, zwei Jahre später erfolgte die Promotion.

Im Jahr 1953 schließlich trat Westerburg als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Dienst der Industrie- und Handelskammer. Dort verantwortete er in den folgenden zehn Jahren die Bereiche Industrie, Außenwirtschaft und Handel.

Im Jahr 1962 schließlich stieg er zum stellvertretenden, ein Jahr darauf zum Geschäftsführer der Kammer auf. Ab 1967 war er auch für die Öffentlichkeitsarbeit der Kammer zuständig. Dazu prädestinierte ihn seine ausgesprochene Kontaktfreudigkeit.

Einstige Weggefährten beschreiben Westerburg als pflichtbewusst, loyal, verbindlich, besonnen und hilfsbereit. So setzte er sich jahrelang als Personalrat für die Interessen der Beschäftigten ein.

Seit 1991 im Ruhestand

Der Verstorbene, der im Frühjahr 1991 in den Ruhestand wechselte, war bis ins hohe Alter politisch und gesellschaftlich interessiert. Im Ruhestand begann er ein Geschichtsstudium, das er mit dem Magister abschloss.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.