Von Juli bis September laufen Kanalarbeiten

Ab dem Großen Kreisel: Leipziger Straße wird stadtauswärts gesperrt

Kassel. Die Leipziger Straße wird für Kanalarbeiten zwischen Juli und September stadtauswärts voll gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Großen Kreisel und der Haltestelle Sandershäuser Straße (Höhe ehemaliges Hallenbad Ost).

Der Verkehr stadteinwärts ist von den Bauarbeiten nicht betroffen. Nach Auskunft von Kasselwasser stammt der Abwasserkanal in dem Bereich aus 1895 und hat Risse bekommen. Baubeginn ist noch im Juni am Ölmühlenweg, der bis September voll gesperrt wird. Erst ab Juli sind dann auch die stadtauswärtigen Fahrbahnen der Leipziger Straße nicht mehr befahrbar. Die Baustelle wird insgesamt bis Juni 2017 dauern. In dieser Zeit soll der Verkehr in die Stadt möglichst zu keiner Zeit beeinträchtigt werden: Dafür werden aber die stadtauswärtigen Spuren der Leipziger Straße vom Kreisel bis Höhe Hallenbad Ost nochmals von März bis Juni 2017 voll gesperrt werden.

Um den Straßenbahn- und Autoverkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, werde vor allem unterirdisch gebaut, teilt Kasselwasser mit. Die zeitweisen Sperrungen seien aber unvermeidlich. Im Zuge der Arbeiten würden auch die Trinkwasserleitungen und die Fahrbahnoberflächen erneuert. Neben dem schlechten Zustand des 120 Jahre alten Kanals sei die Erneuerung auch nötig, um das Kanalnetz in der Unterneustadt zu entlasten.

Am Dienstag wollen Stadt und Kasselwasser Details zur Baustelle und möglichen Umleitungen bekannt geben.

Karte: Da ist dieser Ort:

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.