1. Startseite
  2. Kassel

Mehmet Göker legt Revision ein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kassel. Die Gefängnisstrafe gegen den früheren Chef des Kasseler Versicherungsvermittlers MEG, Mehmet Göker, (sechs Monate, ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung) ist noch nicht rechtskräftig. Göker (32) hat gegen das Urteil Revision eingelegt.

Das teilte das Kasseler Amtsgericht am Freitag mit. Nun muss der Prozess erneut vor dem Amtsgericht verhandelt werden. Der Termin steht noch nicht fest. Zum Prozess im September war Göker nicht erschienen. Das Amtsgericht hatte dennoch eine Strafe gegen ihn verhängt.

Er wurde für schuldig befunden, 20.500 Euro Provisionszahlungen, die ihm ein ehemaliger MEG-Organisationsdirektor übergeben hatte, selbst behalten zu haben. Er hätte das Geld an die MEG oder den Insolvenzverwalter weiterreichen müssen. (tho)

Auch interessant

Kommentare