Forderungen lagen bei vier Millionen Euro

Verfahren erledigt: Ex-MEG-Chef Göker zahlt 200.000 Euro

Mehmet Göker

Kassel. In seinem Insolvenzverfahren kommt Mehmet Göker, ehemaliger Chef des pleitegegangenen Kasseler Versicherungsvermittlers MEG, billig davon. Von den ursprünglich rund vier Millionen Euro, die Insolvenzverwalter Dr. Fritz Westhelle für Gökers Gläubiger haben wollte, bleiben letztlich 200 000 Euro übrig.

Auf diese Summe haben sich Göker und Westhelle geeinigt. Das bestätigte der Kasseler Rechtsanwalt gegenüber der HNA.

Mittlerweile habe Göker auch schon die erste Rate von 100.000 Euro bezahlt, sagte Westhelle. Das Verfahren sei aber erst beendet, wenn auch die restlichen 100.000 Euro eintreffen würden. Von dem Verfahren unberührt sind die Forderungen der Versicherungen aus dem MEG-Konkurs. Sie wollen dem Vernehmen nach noch rund 17 Millionen Euro von Göker.

Auf so viel Geld werden sie wohl vergebens warten. Denn Westhelle ist froh, überhaupt 200.000 Euro zu bekommen, wie er sagt. „Millionen von Göker einzutreiben – da gab es doch keine Chance.“

HNA-Kommentar

Armer Wicht

HNA-Lexikon

Mehr zu Mehmet Göker im Regiowiki der HNA

Lesen Sie auch

Göker-Prozess: Zulassung der Anklage am Landgericht unklar

Um den in die Türkei geflohenen Ex-MEG-Chef überhaupt unter Druck zu setzen, habe er mit einer türkischen Rechtsanwältin zusammengearbeitet, erklärte Westhelle. Über die habe man die Zwangsversteigerung von Häusern beantragt, die Mehmet Göker im türkischen Kus¸adası gehören sollen. „Da hat er wohl einen Schreck bekommen und eingewilligt, wenigstens 200.000 Euro zu zahlen“, sagte Westhelle.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt derweil weiter gegen Göker. Der Hauptvorwurf lautet, dass er nach der MEG-Pleite noch Listen mit Interessenten für private Krankenversicherungen verkauft habe. Die Liste sei aber wertvoll und gehöre eigentlich zur Insolvenzmasse der MEG. Gegen Göker existiert ein internationaler Haftbefehl – in der Türkei, wo Göker lebt, gilt der nicht. Göker war auf HNA-Anfrage nicht erreichbar.

Mehmet E. Göker - einst schillernder Unternehmer

Mehmet E. Göker - einst schillernder Unternehmer

Von Frank Thonicke

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.