1. Startseite
  2. Kassel

Zur Adventszeit und zu Silvester: Mehr Busse und Trams

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kassel. Zur Adventszeit und in der Silvesternacht bietet der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) wieder zusätzliche Fahrten an:

Buslinie 500: Die Busse der Linie 500 fahren wieder an allen vier Adventssamstagen in beiden Richtungen stündlich zwischen Bad Wildungen, Fritzlar, Gudensberg und Kassel. Die Linie eignet sich damit ideal für Einkäufe oder Besuche der insgesamt sechs Weihnachtsmärkte entlang der Strecke. Die letzte Abfahrt in Kassel, Bahnhof Wilhelmshöhe, ist erst um 23.03 Uhr, in Bad Wildungen um 22.35 Uhr.

In diesem Jahr neu: Das erweiterte Busangebot gilt auch noch am Samstag, 28. Dezember.

Regiotram RT3: An den ersten drei Adventssamstagen (30. November, 7. und 14. Dezember) bietet auch die Regiotram-Linie 3 zusätzliche Fahrten an. Das Angebot zwischen Kassel und Hofgeismar wird so ausgeweitet, dass Weihnachtsmarktbesucher bis gegen 20 Uhr im 30-Minuten-Takt nach Hause fahren können. Bis etwa Mittenacht gibt es weitere Abfahrten aus der Innenstadt. In der Gegenrichtung ist die Regiotram von 10 bis etwa 20.30 Uhr halbstündlich unterwegs, danach stündlich.

Übrigens: Nach dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember fährt die RT3 dann von der Holländischen Straße über Königsstraße und Hauptbahnhof nach Hofgeismar-Hümme.

Regiotram RT3, RT4: In der Silvesternacht bietet der NVV erstmals die Möglichkeit, zwischen 1.30 und 3 Uhr mit der Regiotram sicher nach Hause zu kommen. Auf jeder der vier Linien gibt zwei Abfahrten von Kassel in die Region, stets passend zu den Ankünften der Busse und Straßenbahnen am Königsplatz.

Infos zu allen Fahrzeiten unter www.nvv.de oder das kostenlose NVV-Service-Tel. 0800 /939 08 00.

Auch interessant

Kommentare