Liebhaber von technischen Miniaturen treffen sich ab 15. Januar

Ein Termin zum Vormerken: Messehallen werden Mekka für Modellbaufans

Kleine Lok ganz groß: Detailgetreue Modelle präsentiert die Messe in Kassel. Foto: Erlebniswelt Modellbau Kassel/nh

Kassel. Vom 15. bis 17. Januar heißt es auf dem Messegelände Kassel wieder „Bühne frei“ für eine faszinierende Welt im Miniaturformat: Die Modellbaumesse präsentiert mehr als zehn Eisenbahnanlagen.

Darüber hinaus gibt es viele andere Sparten des Modellbaus zu sehen: Trucks, Panzer, Bagger, RC-Cars, Schiffe, Flugzeuge, Helikopter, Landwirtschaftsmodelle und vieles mehr sollen die Fans begeistern.

Auf umfangreichen Parcours sind die Modelle in Aktion zu erleben. Geht es dabei beim Truck-Trial und Militärmodellbau noch eher ruhig zu, so soll es bei den Driftern oder auf der RC-Rennstrecke spektakulär und schnell werden, versprechen die Veranstalter.

Es wird auch der Agrarmodellbau vertreten sein. Auf einer ungefähr 30 Quadratmeter großen Anlage kann man die tägliche Arbeit eines Bauern erleben. Hier wird gegrubbert, geladen, transportiert, das Heu geerntet und vieles mehr. Schiffs- und Kirmesmodellbau, ein Miniaturzirkus, Plastikmodellbau sowie eine Carrerabahn runden das Angebot ab.

Zahlreiche Händler und Aussteller sind vor Ort, bei denen Modelle, Bauteile, Dekoration, Zubehör und so manche Rarität ersteigert werden kann.

Öffnungszeiten: Freitag: 11 - 18 Uhr, Samstag: 9 - 18 Uhr, Sonntag: 9 - 17 Uhr. Eintrittspreise: Tageskarte: 11 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Infos: www.modellbaumesse-kassel.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.