Opfer wollte Freund helfen und ging verletzt zu Boden

Nach Disko-Besuch in Kasseler Innenstadt beklaut und verprügelt

Kassel. In der Nacht auf Sonntag kam es unweit einer Disko in der Kasseler Innenstadt zu einer Schlägerei. Dabei hat eine vier- bis fünfköpfige Gruppe einen 20-Jährigen ausgeraubt.

Wie das aus Kassel stammende Opfer gegenüber der Polizei angab, hatte er vor der Tat eine Diskothek in der Oberen Königsstraße (York) besucht. Dort hatte ihn ein Bekannter angesprochen und davon berichtete, dass vier bis fünf junge Männer ihm die Brille geklaut hätten. Dabei zeigte sein Freund ihm auch die Personengruppe, welche sich noch in der Disko aufhielt. Zunächst habe er jedoch nichts unternommen.

Als er dann aber zwischen 4 und 5 Uhr die besagte Personengruppe nahe der Diskothek auf der Friedrichsstraße wiedersah, fasste er den Entschluss sich die Brille seines Bekannten wiederzuholen. Eventuell habe ihn seine Alkoholisierung über die tatsächlichen Kräfteverhältnisse hinweggetäuscht, so das Opfer. Die angesprochenen Personen sollen den 20-Jährigen im darauffolgenden Streit geschubst und so heftig ins Gesicht geschlagen haben, dass er verletzt zu Boden ging.

Am Boden liegend habe er noch einige Tritte in die Seite bekommen. Während des gesamten Vorfalls habe er sein silbernes iPhone 6 plus in der Hand gehalten. Einer der Täter nahm ihm auch noch das Smartphone ab, woraufhin alle in unbekannte Richtung flüchteten.

Von den Tätern war dem Opfer nur eine Beschreibung des Mannes möglich, der ihn ins Gesicht geschlagen hatte. Bei diesem soll es sich um einen ca. 20 bis 30 Jahre alten, etwa 1,85 Meter großen Mann mit südländischem Äußeren und Vollbart gehandelt haben. Er sei mit einem hellen Hemd und einer schwarzen Lederjacke bekleidet gewesen.

Hinweise an die Polizei unter Tel.: 0561/9100

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.