Mehrere Autokorsos nach dem Spiel in der Innenstadt

Video: 2000 feierten auf dem Königsplatz den Sieg der Nationalelf

Kassel. 2000 Fans bejubelten den Sieg der deutschen Mannschaft beim Public Viewing auf dem Königsplatz. Anschließend wurde in der ganzen Stadt gefeiert.

Wer dieses Achtelfinale gewinnen würde, da war man sich beim Public Viewing auf dem Kasseler Königsplatz schon vor Beginn der Spieles einig. So waren die ersten optimistischen Viertelfinalrufe schon vor dem Anpfiff zu hören. Groß war der Jubel über das schnelle Tor nach wenigen Minuten dann aber trotzdem.

Cihan Ständer und Mareen Weller aus Vellmar war schon von weitem anzusehen, welche Mannschaft sie unterstützen. Ohrringe, Hawaikette, Trikot und Fahne: Alles in Schwarz-Rot-Gold. „Ich tippe auf ein 2:0 für Deutschland“, sagte Cihan Ständer, und damit hätte er am Ende fast richtig gelegen.

Auch für Sarah Filser aus Homberg ist ein passendes EM-Outfit Plicht. Sie ist zum ersten Mal zum Public Viewing in Kassel. Das letzte Spiel der deutschen Mannschaft habe sie in Homberg gesehen, aber das habe ihr nicht so gut gefallen. „Es hat zwar noch nicht angefangen, aber die Stimmung hier ist schon was anderes“, so ihr Eindruck.

„Wir werden heute auf jeden Fall die 2000 knacken“, sagte Jennifer Dahlem, vom Veranstalter des Public Viewings auf dem Königsplatz. Auch bei den vergangenen Spielen war es immer so, dass es zu Beginn noch ein bisschen leerer war, aber viele Fans dann auch noch zur Halbzeit kamen. Bislang habe das Wetter auch nicht immer mitgespielt. Am Sonntag gab es bei strahlendem Sonnenschein allerdings keinen Grund zu klagen.

EM-Spiel Deutschland gegen Slowakei: Autokorso und Jubel beim Public Viewing

Auch auf der Friedrich-Ebert-Straße wurde das Spiel auf zahlreichen Bildschirmen verfolgt. Zwischen Anna- und Westendstraße trafen sich nicht nur während des Spiel viele Kasseler zum Fussballschauen, auch nach Spielende strömten die Massen in diese Richtung, um auf den Siege der deutschen Mannschaft anzustoßen.

Bereits wenige Minuten nach Spielende formierte sich am Ständeplatz der erste Auto-Corso, aber auch auf der Wilhelmshöher Allee und auf der Frankfurter Straße waren zahlreiche hupende Fahrzeuge mit Deutschlandfahnen zu sehen.

Lesen Sie dazu auch:

- Der Schnellcheck zum 3:0: DFB-Elf traumhaft sicher im Viertelfinale

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.