Stadtreiniger leeren bisher nur einmal pro Woche

Ärger um volle Müllkörbe: Vor der Grimmwelt quellen Abfalleimer über

+
Trauriger Anblick: Ein überquellender Müllkorb an der neuen Grimmwelt auf dem Weinberg am Montag dieser Woche (Bild links). Am Donnerstag ist die Mülltonne noch immer nicht geleert (Bild rechts), noch mehr Unrat liegt unter dem Behälter .

Kassel. Schon am Montag war der Papierkorb nahe der Grimmwelt auf dem Weinberg voll, am Donnerstag quoll der Müll noch immer über. Was Spaziergänger und Museumsbesucher ärgert, ist keine gute Visitenkarte für Kassel.

Die Stadtreiniger leeren Mülleimer bisher nur einmal pro Woche, selbst wenn die Papierkörbe an vielbesuchten Museen stehen.

Am Montag hatte der Kasseler Hobbyfotograf Harald Klemmstein aus Niederzwehren beim Spaziergang an der Weinbergstraße den überquellenden Papierkorb entdeckt. „So was geht überhaupt nicht“, sagt der 67-Jährige. In anderen Städten würden Aushängeschilder wie Museen auch im Umfeld gepflegt, „da ist es sauber.“

Die Hoffnung, dass der Papierkorb sicher bald geleert würde, erfüllte sich nicht. Am Donnerstag sah die kleine Müllhalde auf dem Gehsteig noch schlimmer aus. Neben einer bis über den Rand gefüllten Mülltonne lag ein Teil des Unrats auf dem Gehweg und vor dem Parkscheinautomat. Ein benutzter Einweggrill und leere Flaschen lassen darauf schließen, dass es einige Kasseler an den sommerlichen Abenden zur Wiese auf dem Weinberg zog.

Dort gibt es mehr Entsorgungsstellen als nur diese eine Tonne. Insgesamt acht Mülleimer sind in unmittelbarer Nähe zu Park und Grimmwelt angebracht.

Keine Meldung

René Schalles von den Stadtreinigern sagt, dass bei dem Entsorgungsunternehmen keine Meldung über den überfüllten Mülleimer eingegangen sei, weder von der Grimm-Welt, noch von einer Privatperson.

Dabei sind die Kollegen der Stadtreiniger aus dem Ordnungsamt im Rathaus aber ständig vor Ort, wundert sich Harald Klemmstein. Hilfpolizisten würden die Parkscheine in den Autos und zudem auch den Parkscheinautomaten mehrmals täglich kontrollieren. Da könnte ja auch mal ein Hilfspolizist die Kollegen über volle Müllkörbe informieren, meint Klemmstein.

Die Mülleimer an der Grimmwelt würden jeden Samstag oder Sonntag sowie bei der regelmäßigen Reinigung der Weinbergstraße alle 14 Tage von den Stadtreinigern geleert, erklärt Schalles. Bisher sei noch nie eine Meldung über derlei Verschmutzungen auf dem Weinberg bei den Stadtreinigern eingegangen. Sollte sich dies jedoch wiederholen, könne das dazu führen, dass die Intervalle, in denen die Mülltonnen geleert würden, erhöht werden müssten. Eine größere Mülltonne wollen die Kasseler Stadtreiniger dort aber nicht aufstellen.

Museumslandschaft leert täglich

Mitarbeiter der Museumslandschaft Hessen Kassel sorgen häufiger als die Kasseler Stadtreinger dafür, dass Papierkörbe in den Parks und an den Museen geleert werden und der Müll der zahlreichen Besucher weggeräumt wird. In der Karlsaue ist dafür ein Mitarbeiter jeden Tag acht Stunden unterwegs, sagt MHK-Sprecherin Natascha Callebaut: „Der macht nichts anderes.“ Der Grund: Sind die Abfalleimer überfüllt, „führt das dazu, dass der Müll sonstwo landet“, erklärt Callebaut. Das solle auf jeden Fall vermieden werden. Im Bergpark Wilhelmshöhe sei das Müllaufkommen nicht ganz so hoch wie in der Stadt. Dort werden Montag, Freitag und Sonntag Abfallkörbe geleert sowie das Umfeld kontrolliert, ebenso am Mittwoch, wenn die Wasserkünste viele Besucher in das Kasseler Weltkulturerbe locken. (mad/ach)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.