22-Jähriger verwechselte Stellplätze des Innenstadtreviers mit Hotel

Betrunkener parkte bei der Polizei

Kassel. Das ist dumm gelaufen: Dass Autofahrer ihre Wagen auf dem Parkplatz für Streifenwagen des Polizeireviers Mitte vorm Polizeipräsidium Nordhessen parken, kommt immer mal wieder vor. 

Dass sie dabei aber betrunken sind, war auch den Polizisten des Innenstadtreviers noch nicht untergekommen. Bis zur Nacht zum Donnerstag jedenfalls. Da hatte ein 22-Jähriger aus Köln den Polizeiparkplatz mit dem Parkplatz seines nahegelegenen Hotels verwechselt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz beobachteten die Beamten gegen 3.40 Uhr von der Dienststelle aus, wie der junge Mann sein Auto direkt vor dem Revier parkte und dort einen Parkplatz für Streifenwagen blockierte. Da der freundliche Hinweis auf die eindeutige Beschilderung in der Regel ausreichend ist, um Autofahrer zum Umparken zu bewegen, gingen die Polizisten auch in diesem Fall nach draußen und sprachen den Mann an.

Dabei stellten sie allerdings fest, dass der 22-Jährige offenbar alkoholisiert war. Daraus resultierte zunächst ein Atemalkoholtest, der einen Wert von rund 1,2 Promille ergab. Anschließend wurde dem jungen Mann noch Blut abgenommen und er musste seinen Führerschein abgeben.

Der 22-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Um die Abschleppung seines Autos zu vermeiden, nannte der 22-Jährige den Polizisten den Namen eines nüchternen Autofahrers, der seinen Wagen in der Nacht umparkte. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.