Im Kulturbahnhof

Feier von Freitag bis Sonntag: Club Unten schließt mit großer Party

Müssen ihren Club Unten nach drei Jahren schließen: Mathias Jakob (links) und Andreas Störmer.

Monatelang wurde über das Aus für den Club Unten im Kasseler Kulturbahnhof diskutiert. Nun muss der Partyladen tatsächlich schließen. Trotzdem wird das ganze Wochenende gefeiert.

Kassel. Bis zuletzt hatten Andreas Störmer und Mathias Jakob vergeblich auf ein Wunder gehofft. An diesem Wochenende müssen sie ihren Club Unten im Kasseler Kulturbahnhof schließen. Das Ende des Konzert- und Partyladens hatte in den vergangenen Monaten zahlreiche Proteste ausgelöst. Trotzdem blieb die Bahn bei ihrer Kündigung.

Selbst ein überarbeitetes Sicherheitskonzept konnte das ehemalige Staatsunternehmen nicht mehr umstimmen. Laut Angaben eines Firmensprechers gab es für die Bahn nach der Beschädigung eines vor dem Club stationierten Rettungszuges im Januar keine Alternative: „Die Bahn unterstützt kulturelle Einrichtungen, wo immer dies möglich ist. Die Betriebssicherheit hat aber oberste Priorität.“

Trotzdem wird an diesem Wochenende noch einmal richtig gefeiert - im Unten sowie auch oben. Im Kellerclub und draußen legen seit von Freitag bis Sonntagmorgen DJs auf. „Wir feiern das Ende und haben keine Lust, uns Zukunftsängste zu machen“, sagt Störmer, der mit Jakob erst den Club Batterie betrieb, der dem Neubau des Fraunhofer-Instituts zum Opfer fiel, und seit 2013 das Unten, das nicht nur bei Party-Gängern beliebt war.

„Wir haben flächendeckende Unterstützung durch alle Schichten erfahren“, sagt der 43-Jährige. Fast 4000 Unterzeichner einer Internet-Petition setzten sich für den Club ein, ebenso Schauspieler und Dramaturgen des Staatstheaters sowie Politiker aus fast allen Parteien. Das habe gezeigt, dass „Subkultur nicht weniger Kultur ist als ein Museum“.

Ihr über dem Unten gelegenes Tonstudio wollen Störmer und Jakob weiterbetreiben. Dort produzierte das Duo unter anderem das Debütalbum des Pop-Duos Milky Chance. Einen alternativen Standort für den Club haben die beiden noch nicht gefunden. „Erst einmal wollen wir das eine zu Ende bringen, dann starten wir ein neues Projekt“, sagt Störmer.

Closing Party im Unten, Joseph-Beuys-Straße 7: Freitag und den ganzen Samstag bis Sonntagmorgen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.