Dealer flüchtete in Kassel vor der Polizei und warf Drogen unter Autos

Kassel. Weil sich ein 19-jähriger beim Anblick eines Streifenwagens sichtlich nervös zeigte, entschlossen sich Beamte des Reviers Mitte am Sonntagabend um 21.30 Uhr den jungen Mann auf dem Königsplatz zu kontrollieren. Doch dazu kam es zunächst nicht.

Nach Angaben von Polizeisprecher Jürgen Wolf flüchtete der Mann schnellen Schrittes vom Königsplatz in Richtung Entenanger und wechselte dabei mehrfach seinen Fluchtweg. Erst mit Unterstützung weiterer Streifenwagen habe man den Verdächtigen am Entenanger den Weg abschneiden und vorläufig festnehmen können.

Auch Zeugen hatten die Flucht beobachtet und berichtet, dass der Flüchtende mehrmals etwas unter geparkte Autos geworfen hatte. Die Polizisten hätten dort insgesamt neun verkaufsfertig verpackte Tütchen mit Marihuana gefunden. Aufgrund der Menge und der entsprechenden Verpackungsgrößen legten die Beamten gegen den 19-Jährigen eine Strafanzeige wegen illegalen Handels mit Cannabis vor. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.