Täter wurde nach Krach verscheucht

Einbrecher weckte Bewohner und stahl Mountainbike

Mitte. Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat in der Nacht zum Sonntag einen Einbrecher an der Straße „Terrasse“ in die Flucht geschlagen.

Der Zeuge war kurz zuvor infolge des Lärms, den der Täter beim Einbruch verursachte, im Schlaf gestört worden. Einige Häuser weiter war offenbar derselbe Täter erfolgreich. Hier brach er die unverschlossene Haustür auf und erbeutete ein silber-rotes Mountainbike. 

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner geschahen die beiden Einbrüche gegen 2 Uhr in Mehrfamilienhäusern, die zwischen der Amalienstraße und Sophienstraße liegen.

Der Versuch war vermutlich die erste Tat. Der Täter habe zunächst versucht, die Haustür des Mehrfamilienhauses im Bereich Amalienstraße aufzubrechen. Nachdem er scheiterte, hebelte er ein Kellerfenster auf. Dabei verursachte er so viel Krach, dass ein Anwohner wach wurde, sein Schlafzimmerfenster öffnete und sich beschwerte. Der Täter flüchtete und ließ sogar seine Jacke sowie einen Schraubenzieher zurück.

Mountainbike gestohlen

Einige Häuser weiter, kurz vor der Sophienstraße, war der Einbrecher schließlich erfolgreich. Er hebelte dort die nicht abgeschlossene, lediglich ins Schloss gefallene Haustür auf, ging in den unverschlossenen Keller und nahm ein mehrere Hundert Euro teures Mountainbike aus einem Kellerraum mit, den er wiederum aufbrach. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. 

Die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte bitten in beiden Fällen Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter Tel. 05 61/9100 bei der zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.