Hatten sich Täter einschließen lassen?

Einbruch ins Landratsamt Kassel: Geld erbeutet

Kassel. Einbruch ins Landratsamt: Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in das Verwaltungsgebäude des Landkreises Kassel an der Wilhelmshöher Allee eingestiegen und erbeuteten Geld.

Bislang konnte noch nicht geklärt werden, wie die Täter in das Gebäude gelangten.

Täter eingeschlossen?

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte ein Mitarbeiter am Mittwochmorgen gegen 5.15 Uhr beim Betreten des Gebäudes sein völlig durchwühltes Büro bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden bei der Spurensuche keine aufgebrochenen Türen oder Fenster. Möglicherweise haben sich die Täter am Vorabend im Landratsamt einschließen lassen.

Kassette aufgebrochen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der letzte Mitarbeiter das Gebäude gegen 22 Uhr verlassen. In einem Büro brachen die Einbrecher eine Geldkassette auf und stahlen Geld in noch unbekannter Höhe. Außerdem suchten sie offenbar in mehreren Schränken und Schubladen nach Wertsachen. Vermutlich verließen die Täter über eine Fluchttür das Gebäude.  

Die für Einbrüche zuständigen Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kripo bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.