Flüchtlinge in der Statistik

Arbeitslosenzahlen: Anstieg nur bei Menschen mit ausländischem Pass

Kassel. Wenig Bewegung auf dem regionalen Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosenquote hat sich im Bereich der Kasseler Agentur für Arbeit (Stadt Kassel, Landkreis Kassel, Werra-Meißner-Kreis) Ende Juni auf 6,3 Prozent (Vorjahr 6,6 ) eingependelt.

Einen Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr gab es nur bei Menschen mit ausländischem Pass (plus 255 Personen, aktuell 4066 Arbeitslose), da immer mehr Flüchtlinge in der Statistik auftauchen. Insgesamt sank die Zahl der Arbeitslosen innerhalb eines Jahres um 4,4 Prozent (absolut 813 auf insgesamt 17 693) im Bereich der Arbeitsagentur Kassel.

In der Stadt Kassel liegt die Quote Ende Juni nun bei 9,1 Prozent (Vorjahr 9,2 Prozent). Das heißt: In Kassel sind 9512 Menschen ohne Arbeit.

„Auch wenn sich der hiesige Arbeitsmarkt nach wie vor in erstaunlich guter Verfassung zeigt, bleibt abzuwarten, wie sich der anhaltende Flüchtlingszustrom sowie der EU-Austritt Großbritanniens auf die regionale Wirtschaft auswirken“, sagte Michael Schubert, Chef des Operativen Bereichs der Arbeitsagentur Kassel.

Seitens der Arbeitgeber sei die Personalnachfrage weiterhin auf hohem Niveau (Zugang innerhalb Monatsfrist 1142, Vorjahr 1155). In einigen Berufsgruppen und -branchen kommt es bereits zu massiven Personalengpässen, was sich insbesondere am steigenden Bestand offener Stellen widerspiegelt (aktuell 3524; Vorjahr 2924; plus 20,4 Prozent).

Fachkräfte gesucht

Gesucht werden vor allem Fachkräfte im Gesundheits- und im Sozialwesen, im verarbeitenden Gewerbe, im Einzelhandel sowie im Gastgewerbe. Erfreulich sei, dass die Zahl der Jugendlichen unter 25 Jahren innerhalb Jahresfrist um 122 auf 1712 zurückgegangen ist. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.