Frau ortete ihr Handy und Verdächtigen

Kassel. Die Ortung ihres eigenen iPhones, das ihr kurz zuvor abhanden gekommen war, führte am Donnerstagabend eine 21-Jährige zum vermeintlichen Täter.

Der Mann steht im Verdacht, das Handy der Frau in einer Drogerie an der Unteren Königsstraße unterschlagen zu haben. Laut Polizei hatte die Frau gegen 20 Uhr ihr iPhone 6 an der Kasse liegen gelassen. Als sie das Missgeschick vor der Drogerie bemerkte, eilte sie zurück, das Handy sei allerdings schon verschwunden gewesen.

Über eine App auf dem Telefon ihrer Freundin orteten die Frauen das Telefon. Das Signal entfernte sich auf der Unteren Königsstraße stadtauswärts. Die beiden nahmen die Verfolgung auf und wurden auf ein Auto gelotst, das auf der Bremer Straße stand. Am Steuer saß ein Mann, auf dem Beifahrersitz habe das iPhone der Frau gelegen.

Der Versuch der Frau, die Beifahrertür zu öffnen, sei misslungen. Stattdessen habe der Mann beim Anfahren die 21-Jährige mit dem Pkw gestreift. Passanten sei es schließlich gelungen, den Mann an der Flucht zu hindern. Sie hätten den Fahrer aus dem Auto geholt und die Frau bekam das Telefon zurück. Anschließend hätten die Passanten den Mann losgelassen, der daraufhin wegfuhr. Die Frau habe aber noch geistesgegenwärtig ein Foto von dem Pkw geschossen.

Der Fahrzeugbesitzer meldete sich allerdings etwas später aus eigener Veranlassung bei der Polizei und berichtete, von mehreren jungen Männern auf der Bremer Straße in seinem Auto angegriffen worden zu sein. Er habe lediglich ein gefundenes Handy zur Polizei bringen wollen.

„Ob es sich dabei um eine Schutzbehauptung handelt, müssen nun die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte prüfen“, so Polizeisprecher Torsten Werner. Der 58-Jährige muss sich wegen des Verdachts der Fundunterschlagung und der gefährlichen Körperverletzung verantworten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.