Sie schauten den Beamten bei der Arbeit zu

Männer provozieren Polizisten - und werden dann mit Marihuana erwischt

Kassel. Wenn sich vier junge Männer am Montag etwas zurückhaltender benommen hätten, dann wären sie vermutlich nicht ins Visier der Polizei auf der Wiener Straße geraten.

Dort hatten Beamte zwischen 16 und 20 Uhr den fließenden Verkehr kontrolliert. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner verhielten sich die vier Männer im Alter von 20, 21, 27 und 32 Jahren sehr auffällig, als sie an den Polizisten gegen 18 Uhr vorbei gegangen seien. Sie waren kurz zuvor aus einem Kleingartengelände gekommen und hätten sich gegenüber den Beamten provokant verhalten. Daraufhin wurden sie kontrolliert.

Neben der Erkenntnis, dass die Männer zum Teil wegen Betäubungsmitteldelikten bereits polizeilich auffällig waren, stellten die Beamten eine offenbar kurz zuvor in einem Gebüsch abgelegte Bauchtasche sicher. In ihr fanden sie Marihuana und einen Schlüsselbund.

Die Schlüssel passten zur Kasseler Adresse des 21-Jährigen. Dort fanden die Beamten szenetypisches Drogenzubehör und weitere knapp 100 Gramm Marihuana. Sie nahmen den 21-Jährigen daraufhin mit zur Dienststelle. Er muss sich nun wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Im Vordergrund der Verkehrskontrolle habe die Kriminalitätsbekämpfung gestanden, so Werner.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.