Grimmwelt: 30.000 Besucher kamen im ersten Monat in das neue Museum

Lange Wartezeiten: Während der Museumsnacht war die neue Grimmwelt besonders gefragt. Besucher mussten teilweise zwei Stunden warten, um die Ausstellung zu sehen. Foto: Fischer

Kassel. Die neue Grimmwelt auf dem Weinberg entwickelt sich zu einem Publikumsmagneten. Rund einen Monat nach der Eröffnung zählte das Museum bereits den 30.000. Besucher.

„Wir haben mit viel Zuspruch gerechnet, aber das übertrifft unsere Erwartungen“, sagte Grimmwelt-Geschäftsführerin Susanne Völker. Fast 20.000 Besucher seien alleine am Eröffnungswochenende gekommen, 15.000 weitere in den nachfolgenden Wochen. Etwa 600 pro Öffnungstag. 95 Jahreskarten seien bereits verkauft worden.

Die Grimmwelt rechnet mit rund 80.000 Besucher pro Jahr, die Marke dürfte im ersten Jahr jedoch deutlich übertroffen werden. Im Vergleich dazu hatte das Naturkundemuseum 2014 laut Auskunft der Stadt Kassel 80.328 Besucher. Im alten Brüder-Grimm-Museum waren 2014 bis zur Schließung Ende Oktober 22.367 Besucher.

Lexikonwissen: 
Die Grimmwelt im Regiowiki

Der 20 Millionen Euro teure Neubau gibt einen Überblick über das Schaffen der Sprachforscher und Sammler fantastischer Märchen. Auf 1600 Quadratmetern sind unter anderem interaktive Aktionen zu den Märchen entstanden.

Besonders gefragt sind laut Völker die Papierkunst von Alexey Tchernyi und das Märchen Rumpelstilzchen, dass in verschiedenen Sprachen vorgelesen wird. Bislang sei zu beobachten gewesen, dass die Besucher sehr respektvoll mit den Kunstwerken umgehen, so Völker. Beim ersten Ansturm seien Kleinigkeiten an den Mitmachstationen kaputt gegangen, die würden jetzt ersetzt. Wilhelm und Jacob Grimm lebten mit Unterbrechungen zwischen 1798 und 1841 in Kassel. Dort sammelten sie Kinder- und Hausmärchen und begannen die Arbeit an ihrem Wörterbuch.

Lesen Sie auch: 

15.000 besuchten am Wochenende die neue Grimmwelt in Kassel

Sonderbriefmarke zur Grimmwelt

Am ersten Öffnungstag der Grimmwelt gab es viele zufriedene Besucher

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.