H&M-Edelmarke COS kommt in die Königs-Galerie

Kassel. In die Kasseler Königs-Galerie wird zum Februar /März auf großer Fläche die schwedische Modekette Hennes & Mauritz (H&M) mit einem Laden ihrer Edelmarke COS einziehen.

Kassel wird der 16. Standort in Deutschland, bislang hat sich COS nur in Großstädten mit mindestens 350 000 Einwohnern angesiedelt. Die Damen- und Herrenmode von COS gilt als hochwertiger und noch trendiger als die der Kernmarke H&M, entsprechend ist ihr Ruf bei jungen Modekäufern.

Viel Platz: Über die rot markierte Fläche wird sich der COS-Store erstrecken.

COS (die Abkürzung steht für „Collection of Style“) wird in der Königs-Galerie den prominenten, zweigeschossigen Laden rechts im Haupteingangsbereich vom Friedrichsplatz her nutzen, den die Modekette Benetton vor einem Dreivierteljahr geräumt hat. Außerdem wird dem künftigen COS-Store auch der frühere Telekom-Laden auf der halben Rolltreppen-Ebene zugeschlagen. Damit wird der Bereich 500 Quadratmeter groß und einen zweiten Zugang erhalten.

Die Galeriebetreiber Monika und Gerhard Jochinger äußerten sich gegenüber der HNA erfreut, nach monatelangen Verhandlungen einen Mieter mit starker Magnetwirkung an Land gezogen zu haben. Nun werde mit umfangreichen Umbauten auf der vakanten Fläche begonnen.

Die größte Aufgabe dabei sei der Bau eines internen Fahrstuhls in dem Laden, sagte Gerhard Jochinger. Das sei technisch anspruchsvoll, weil so ein Lift noch Raum unterhalb des tiefsten Punkts benötige. Bei der darunter im Tiefgeschoss liegenden Sushi-Bar dürfe der Fahrstuhl natürlich „nicht durch die Decke kommen“.

Jochinger machte keine Angaben, was die Königs-Galerie insgesamt für den neuen Ankermieter investieren muss. Der Mietvertrag mit COS sei auf zehn Jahre abgeschlossen.

Das gilt auch für eine weitere große Fläche in der Galerie, die ebenfalls ab Februar 2016 neu vermietet ist: In den bisherigen Bereich der Buchhandlung Hugendubel wird die Drogeriemarktkette Rossmann mit einem neuen Ladenkonzept einziehen. „Damit erhoffen wir uns einen weiteren Frequenzbringer neben dem Tegut-Markt im Untergeschoss“, sagte Jochinger.

Rossmann hat in der Innenstadt bereits zwei Standorte: an der Unteren Königsstraße sowie gegenüber dem Rathaus direkt neben einem neuen Markt der Konkurrenzkette dm. Ob Rossmann während der Zehn-Jahres-Laufzeit des neuen Vertrages mit Jochingers an beiden anderen Läden festhalten wird, darüber darf in Sachen Innenstadtentwicklung nun spekuliert werden.

Mit dem Reisebüro „Flugbörse“ kommt laut Monika Jochinger ab Februar ein weiterer, kleinerer Neumieter in die Königs-Galerie. Die Reisebürokette gebe zeitgleich ihren Standort im Niederzwehrener Einkaufszentrum Dez auf und werde auf der oberen Galerieebene einziehen.

Mit drei weiteren Mietinteressenten stehe sie derzeit „in sehr ernsthaften Verhandlungen“, sagte die Kö-Galerie-Managerin. Es gebe eine gute Chance, dass das Haus mit dem Einzug der großen Mieter COS und Rossmann im Februar / März wieder vollständig belegt sein werde.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.