Opfer erlitt Prellungen und Schürfwunden

Jogger wollte Frau in Aue die Tasche rauben

Kassel. Ein Jogger hat am Donnerstagabend versucht, einer Spaziergängerin in der Karlsaue die Handtasche zu entreißen. Dabei stürzten sowohl Täter als auch Opfer.

Die 34-jährige Frau erlitt dabei Prellungen und Schürfwunden. Der Mann flüchtete ohne Beute in Richtung Insel Siebenbergen. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Die 34-Jährige war gegen 20.30 Uhr mit einer Freundin in der Aue spazieren. Sie waren im Bereich zwischen Auedamm und Aueteich unterwegs, als plötzlich ein von hinten kommender Jogger so heftig an ihrer Handtasche riss, dass diese kaputt ging. Ein Passant am Auedamm war auf die Schreie der Frauen aufmerksam geworden und rief die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Jogger, der auffallend muskulös und gebräunt war, blieb ohne Erfolg, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Jetzt suchen die Ermittler nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Täterbeschreibung: etwa 35 Jahre alt, sehr trainierter Bodybuilder-Typ, gebräunter Teint, osteuropäisches Äußeres, dunkel gekleidet mit Jogginghose, Trainingsjacke und Mütze oder Kapuze. Das Gesicht hatte er mit einem schwarzen Tuch oder Schal verdeckt. 

Hinweise: Tel. 0561/9100

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.