Schüler untersuchten Änderungen einiger Buslinien

KVG Kassel: Wie werden Fahrpläne und -routen geändert?

+

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ haben Schüler der Klasse G9a der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel über  die Fahrplanänderung der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) unter die Lupe genommen.

Kassel. Die Routenpläne stehen seit über 20 Jahren und wurden seitdem nicht verändert, sodass die Neubaugebiete, die in den letzten Jahren entstanden sind, nicht angefahren werden. Das will die KVG nun ändern. Zum einen aus finanziellen Gründen und zum anderen, weil die Routenpläne veraltet sind.

Die KVG ist ein Unternehmen der Stadt Kassel, somit kann sie die Änderungen ohne Absprache mit dem Parlament nicht treffen. Außerdem muss die KVG mit der Bezuschussung haushalten, die sie von der Stadt Kassel erhält.

Die Stadtverordneten und das Stadtparlament müssen zusammen entscheiden, ob die Pläne der KVG umsetzbar sind, jedoch ist sich das Parlament noch nicht einig. Dadurch wurden die Pläne schon mehrfach geändert. Kundenbefragungen haben ergeben, dass viele der Bürger finden, dass die Planungen im Busbereich, besonders bei den Buslinien 24, 12, 27, 10 und 25, verbessert werden sollen.

Auch die Ortsbeiräte und das Stadtparlament haben Druck gemacht und somit hat die KVG ihre Liniennetzreform nochmal überarbeitet. Im Moment liegen dem Stadtparlament die neuen Pläne der KVG vor und das Parlament muss nun noch einmal entscheiden ob die Pläne so umzusetzen sind. Laut KVG soll es bis zur der nächsten Dokumenta eine endgültige Entscheidung geben.

Von Pauline, Antonia und Clara 

Anmerkung: Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.