400.000 Gäste werden erwartet

Kasseler Stadtfest: Das erwartet die Besucher

Volle Innenstadt: Wie im 2015 erwarten die Veranstalter beim Stadtfest über 400.000 Besucher. Foto:  Schachtschneider

Am Pfingstwochenende wird in Kassels Innenstadt gefeiert: Beim Stadtfest von Freitag bis Montag organisieren die Veranstalter von Kassel Marketing wieder einen Unterhaltungsmix.

Mit dabei sind Bands und Bühnenshows, Tanzpartyzonen, einem Markt- und Rummelplatztreiben, Attraktionen für Kinder und Jugendliche sowie viele gastronomische Angebote. Wie im Vorjahr werden über 400.000 Besucher aus der gesamten Region erwartet.

DAS ERWARTET DIE BESUCHER:

Musikprogramm

Alle Infos rund ums Programm gibt es auch hier auf der offiziellen Homepage des Stadtfestes

Auf der vergrößerten Bühne am Rathaus gibt es etwa 20 Band-Auftritte für jeden Musikgeschmack. Ein Höhepunkt ist am Pfingstsonntag die erfolgreiche Pop-Rock- und Alternative-Band Stanfour von der Nordseeinsel Föhr. Außerdem kommen Lokalmatadoren wie Rockmachine, Latino-Bands wie Rey Valencia und Cuba Libre, Soul- und Bluescombos wie Chicago Line und BB & The Blues Shacks, Indie-Gruppen wie Phasement und Cover-Combos wie Wobbie Rilliams und Caught Indie Act.

Eine Folk-Bühne mit Livemusik gibt es zudem im Irischen Dorf des Irish Pub an der Wilhelmsstraße.

Wegen der Bauarbeiten auf der Unteren Königsstraße gibt es diesmal dort keine Bühne.

Tanzen und Feiern

Rund um die Tanzbühne an der Wilhelmsstraße präsentieren sich Kasseler Tanzschulen vieler Stilrichtungen und laden ihr Publikum zum Mitfeiern ein. Abends sind dort Tanzpartys. Auf dem Opernplatz feiert die Clubszene zu DJ-Sounds vom Club 22.

Kinder und Jugend

Auf dem unteren Friedrichsplatz vor der documenta-Halle gibt es tagsüber ein vielfältiges Kinderprogramm. Ab nachmittags präsentieren sich dort junge Kasseler Nachwuchstalente aus den Bereichen Rap, Breakdance, Musik und Poetry Slam.

Markttreiben

Die Fußgängerzone wird sich zum Stadtfest in eine Feiermeile mit Straßenkünstlern und vielen Verkaufsständen verwandeln. Der Friedrichs- und der Königsplatz werden zum Jahrmarkt mit Fahrgeschäften, unter anderem mit dem 48 Meter hohen Riesenrad „Roue Parisienne“. Und im Angebot eines Flohmarkts an der unteren Wilhelmsstraße kann man am Samstag und Sonntag stöbern (Stand-Anmeldungen: Tel. 0561/23235).

Weindorf und Street Food

Zu einer gemütlichen Pause im Stadtfesttrubel lädt das Weindorf ein, das wieder am Rand des Friedrichsplatzes unter den Bäumen in Richtung Karlsplatz aufgebaut wird. Neu in diesem Jahr ist die Street-Food-Karawane vor der AOK am Friedrichsplatz: Insgesamt 27 fantasievolle Foodtrucks und Imbissstände bieten dort Spezialitäten aus den Garküchen Asiens, Afrikas und Lateinamerikas an.

Kasseler Stadtfest: So war der Freitag

Während des gesamten Pfingstwochenendes berichten unsere Reporter vom Stadtfest auf Kassel Live. Dort steht auch das komplette Programm.

Alle Infos gibt es auch hier auf der offiziellen Homepage des Stadtfestes.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.