Polizei geht von medizinischem Notfall aus

Mitarbeiter von Reinigungsfirma findet Tote in der Kurfürstengalerie

Kassel. Tod in der Kurfürstengalerie: Ein Mitarbeiter einer Reinigungsfirma hat am Montagmorgen in der Einkaufspassage an der Mauerstraße in der Innenstadt eine tote Frau entdeckt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegt offenbar eine medizinische Ursache vor, so Polizeisprecher Torsten Werner. Die Frau war gegen kurz vor 7 Uhr im Bereich der Rolltreppe am Eingang an der Mauerstraße gegenüber der Poststraße gefunden worden.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kripo Kassel konnten sie anhand ihrer Personaldokumente identifizieren. Anhaltspunkte, dass die 31-Jährige aus Kassel durch Fremdverschulden zu Tode gekommen ist, hätten sich bei den Ermittlungen am Einsatzort nicht ergeben.

Die weitere Sachbearbeitung haben die Beamten des für Todesermittlungen zuständigen K11 der Kasseler Kripo übernommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.