Mehr als eine Million Exponate in neuen Räumlichkeiten

Landesmuseum in Kassel öffnet Ende November wieder

+
Langjährige Baustelle: Seit 2008 wird das Hessische Landesmuseum am Brüder-Grimm-Platz in Kassel saniert.

Kassel. Nach achtjähriger Sanierung und Schließung wird das Hessische Landesmuseum am 26./27. November wieder seine Pforten öffnen.

Angekündigt werden neue Abteilungen und Exponate.

Der Termin steht: Das seit 2008 zur Sanierung geschlossene Hessische Landesmuseum in Kassel wird an dem Wochenende 26. und 27. November wiedereröffnet. Im Anschluss soll das Museum am Brüder-Grimm-Platz täglich außer montags für Besucher offen stehen, kündigte am Donnerstag die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) auf Anfrage an.

Das 1913 als Museum für hessische Landesgeschichte eröffnete Gebäude wurde umfassend renoviert und in Stand gesetzt. Wie berichtet, war die Wiedereröffnung mehrfach wegen Problemen mit Baufirmen verschoben worden. Die mit Kosten von 30 Millionen Euro veranschlagte Sanierung des Landesmuseums gilt als ein Baustein des Projekts „Museumslandschaft Kassel“, in das die Landesregierung rund 200 Millionen Euro investieren will.

Ab Ende November wird das Landesmuseum seine mehr als eine Million Exponate in neuen Räumlichkeiten und zeitgemäßen Zusammenhängen präsentieren. Wie MHK-Sprecherin Natascha Callebaut ankündigte, dürfen sich Besucher auf neue Abteilungen und Exponate freuen.

So wird etwa die Volkskunde-Sammlung der MHK in der Dauerausstellung eigene Räume erhalten. Unter den Exponaten, die über Jahrzehnte in Depots aufbewahrt wurden, sind auch nord- und mittelhessische Trachten. Nach aufwändiger Aufarbeitung durch Textilrestauratorinnen werden sie erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in Kassel zu sehen sein. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.