Kasseler Polizei sucht Zeugen

Mann belästigte Frau im Beisein ihrer Kinder in der Straßenbahn

Kassel. Eine 25-jährige Frau aus Vellmar ist am Donnerstagabend in der Kasseler Innenstadt in einer Straßenbahn sexuell belästigt worden.

Ein fremder Mann hatte die Frau im Beisein ihrer kleinen Kinder unsittlich berührt. Die Kasseler Kripo ermittelt wegen eines Sexualdelikts und bittet um Zeugenhinweise.

Die junge Frau war gegen 18.30 Uhr in einer Tram der Linie 1 in Richtung Vellmar unterwegs. In Höhe der Haltestelle „Stern“ habe sie ein anderer Fahrgast begrabscht und zweimal an sich gezogen, schilderte das Opfer später gegenüber der Polizei.

Die Vellmarerin hatte zunächst ihre beiden kleinen Kinder nach Hause bringen wollen und erstattete daher nicht sofort Anzeige, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Sie hatte noch beobachtet, dass der Täter in Vellmar an der Haltestelle „Triftstraße“ ausstieg. Zuhause meldete die 25-Jährige den Vorfall zunächst telefonisch bei der Polizei, am späteren Abend erstattete sie Anzeige im Polizeipräsidium am Hauptbahnhof.

Bei dem Täter soll es sich um einen 30 bis 35 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Mann mit südländischem Äußeren handeln. Er war schlank und trug eine dunkle Jeanshose, dunkle Schuhe und ein beiges Poloshirt. Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich zu melden.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.