Parfümdieb nach Verfolgung gestellt

Mitte. Ein Ladendieb hat am Mittwochmittag in einer Parfümerie an der Oberen Königsstraße einen Flasche Herrenduft gestohlen und sich anschließend bei seiner Flucht gegen einen Ladendetektiv gewehrt.

Der Mann konnte kurz danach gestellt und der Polizei übergeben werden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte der 29-jährige Täter in dem Geschäft ein Parfüm eingesteckt und dann den Laden verlassen. Ein Ladendetektiv hatte ihn dabei beobachtet und vor dem Geschäft gestellt. Der Tatverdächtige gab sich zunächst friedlich und zeigte dem Detektiv seinen Ausweis. Offenbar war das jedoch nur ein Ablenkungsmanöver, denn er ergriff kurzer Hand die Flucht. In der Obersten Gasse holte der Ladendetektiv den Täter schließlich ein. Der Dieb begann jedoch auf seinen Verfolger einzuschlagen und verletzte ihn am Oberkörper, sodass er die weitere Verfolgung aufgab.

Ein Kollege des 42-jährigen Opfers war dem Dieb ebenfalls hinterhergerannt. Er konnte dem Flüchtenden im Bereich Steinweg den Weg abschneiden. Der 29-Jährige ergab sich. Die beiden Ladendetektive brachten ihn zurück in die Parfümerie und übergaben ihn der Polizei. Der 29-Jährige muss sich nun wegen des räuberischen Diebstahls verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.