Radfahrerin prallte mit Kopf gegen Lkw

+
urn:newsml:dpa.com:20090101:150424-99-15878

Mitte. Eine 61-jährige Radfahrerin hat sich am Donnerstagmorgen verletzt. Sie prallte während der Fahrt frontal mit dem Kopf gegen die ausgefahrene Seitenstütze eines Lkw.

Ihr Fahrradhelm hat dabei offenbar schlimmere Verletzungen verhindert.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war die Kasselerin auf ihrem Fahrrad gegen 6.30 Uhr im Königstor in Richtung Fünffensterstraße unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Friedrichsstraße sah sie einen Lkw mit eingeschaltetem Warnblinklicht mitten auf der Fahrbahn stehen. Sie nahm an, rechts an dem Hindernis vorbeifahren zu können und übersah in der Dunkelheit die ausgefahrene Stütze des Lkw. Diese ragte etwa zwei Meter weit in die Fahrbahn und versperrte diese auf ganzer Breite.

Die Frau prallte mit dem Kopf in voller Fahrt gegen den Querbalken der Stütze und fiel auf die Straße. Sie verletzte sie sich an der Schulter und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten des Polizeireviers Mitte stellten fest, dass durch den Unfall der Fahrradhelm der 61-Jährigen beschädigt wurde. Sie seien sich sicher, so Mänz, dass die Frau schwerste Kopfverletzungen hätte davon tragen können, wenn sie ohne Helm unterwegs gewesen wäre.

Da der 47-jährige Fahrer des Lkw seinen Verkehrssicherungspflichten offenbar nicht ausreichend nachgekommen war, ermitteln die Beamten nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen ihn. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.