Falsche Wasserwerker in Waldau unterwegs

Rentnerin schlug Trickdiebe in Flucht

Kassel. Eine 79-jährige Frau aus Waldau ist am Dienstag beinahe Opfer von dreisten Trickdieben geworden.

Die Rentnerin entlarvte die Täter jedoch schnell, so dass diese ohne Beute flüchteten. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach Angaben von Polizeisprecher Frank Kramer gab sich gegen 12 Uhr ein Mann an der Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses an der Görlitzer Straße in Waldau als Mitarbeiter der Wasserwerke aus. Er teilte der Rentnerin mit, dass das Wasser für zwei Stunden abgestellt werden würde und dass er etwas an ihrer Spülmaschine nachsehen müsste. In der Küche forderte er die Rentnerin auf, den Spülmaschinenkorb auszuräumen. Als die 79-Jährige dies ablehnte, bemerkte sie beim Zurückgehen einen weiteren Mann, der aus ihrem Schlafzimmer kam und an ihr vorbei aus der Wohnung flüchtete. Der erste Täter flüchtete daraufhin ebenfalls. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde der Frau nichts gestohlen.

Beschreibung: Der erste Täter ist etwa 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er hat eine dicke Gestalt und dunkles, kurzes, glattes Haar. Der Täter war dunkel gekleidet. Der zweite Täter ist etwa 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank.

 

Hinweise: Tel. 05 61/9100

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.