Kasseler Innenstadt: Ristorante Il Teatro wird um Weinbar erweitert

Erweiterung ins Nachbarhaus: Inhaber Salvatore Strumbo vom Ristorante Il Teatro an der Obersten Gasse eröffnet Ende September eine zusätzliche Weinbar im Nebengebäude, in dem sich viele Jahre lang die Speisegaststätte Albatros befand. Inzwischen wurde dieses Haus grundsaniert. Foto:  Schwarz

Kassel. In ihrem „Il Teatro“ an der Obersten Gasse hat sich Familie Strumbo binnen zehn Jahren in die Herzen der Kasseler gekocht. Demnächst gibt es mehr Platz für Weinliebhaber.

Nicht nur bei Liebhabern gehobener Italo-Küche mit kalabresisch-familiären Akzenten ist das kleine Restaurant zum Geheimtipp avanciert, es ist auch zu einer Art zweiten Heimat für Kassels Theaterleute geworden. Auch viele Besucher des Opern- und Schauspielhauses steuern vor oder nach der Vorstellung das „Il Teatro“ an – was häufig zu quirlig-gemütlicher Enge im Gastraum führt.

Ab Ende September wird es in dem beliebten Lokal großzügiger zugehen, denn Inhaber Salvatore Strumbo erweitert das „Il Teatro“ um eine Vinobar im Nachbargebäude, wo sich viele Jahre die Speisegaststätte „Albatros“ befand. Deren langjährige Betreiber sind verstorben, das Haus kam zum Verkauf und gehört jetzt ebenfalls dem Vermieter der Strumbos, der den Gastronomen die zusätzliche Lokalfläche im Erdgeschoss anbot.

So kamen auf Salvatore Strumbo unverhofft neue Optionen zu. „Mein erster Gedanke war: Wand durchbrechen und das Lokal vergrößern“, erzählt er. Aus zwei Gründen sei daraus aber nichts geworden: Zum einen liege ein Treppenhaus zwischen den beiden Läden, die von hinten über den Hof verbunden sind. Und zum anderen hätte sich der gemütlich-familiäre Charakter des Il Teatro „dann doch zu sehr geändert“, sagt Strumbo.

Deshalb bleibe es beim gewohnten Restaurant, in dem Vater Nino Strumbo in bewährter Weise die Küchenregie führt. Die benachbarte „Il Teatro Vinobar“ wiederum werde sich an jene Gäste und Theaterrunden richten, die mit einem guten Wein und einigen Antipasti glücklich zu machen sind. Auch ein Bar-Sortiment mit Spirituosen und Longdrinks werde geboten, an Wochenenden werde die separate Küche der Weinbar auch ausgewählte warme Speisen anbieten.

Zurzeit läuft der Ausbau im grundsanierten Nachbarhaus. Wenn die bodentiefen Fenster der Weinbar im Sommer aufgeschoben werden, wird es noch ein Stück italienischer an der Obersten Gasse.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.