Hinter Sinn-Leffers in der Innenstadt

Massenschlägerei auf Kasseler Skaterplatz: Fast 40 Jugendliche beteiligt

Mitte. Bis zu 40 Jugendliche sollen am Mittwochabend an einer Massenschlägerei auf dem Skaterplatz hinter Sinn-Leffers in der Innenstadt beteiligt gewesen sein. Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war die Polizei gegen 19.40 Uhr alarmiert worden. Zwei Jugendliche wurden dabei verletzt.

Die ersten unmittelbar nach dem Notruf eintreffenden Streifen hätten zwar keine Beteiligten der Auseinandersetzung mehr angetroffen, bekamen aber Hinweise von Zeugen auf die an der Schlägerei beteiligten Gruppen. Demnach soll die Tätergruppe sich kurz vor Eintreffen der Polizei geteilt und in mehrere unterschiedliche Richtungen geflüchtet sein.

Auch die andere Gruppe, die Opfer der etwa 20 Angreifer geworden sein sollen, sei in Richtung Friedrichsplatz davongegangen. Dort trafen Beamte des Reviers Mitte mehrere Jugendliche, die angaben, am Skaterplatz von einer aggressiv pöbelnden Jugendgruppe angegriffen worden zu sein.

Diese rund 20 Personen sollen sie zunächst grundlos provoziert und beleidigt haben. Anschließend seien sieben von ihnen auf einen 17-Jährigen losgegangen und sollen auf ihn eingeschlagen und -getreten haben. Eine ebenfalls 17 Jahre alte Freundin des Opfers habe ihm zu Hilfe kommen wollen. Dabei soll einer der Täter sie heftig in den Bauch geschlagen haben.

Die Fahndung nach den flüchtigen Tätern brachte keinen Erfolg. Durch die Befragung zahlreicher Zeugen bekamen die Beamten jedoch Hinweise auf die Täterschaft eines 16-Jährigen aus Kassel. Außerdem sollen mehrere namentlich bekannte Freunde des jugendlichen Tatverdächtigen an der Schlägerei beteiligt gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.