Bildungswettbewerb der Universität Kassel lockte viele Zuschauer auf Königsplatz

Rekordtempo: Sonne strahlt für Solar Cup

+
Mercedes fuhr allen davon: Die Auszubildenden des Mercedes-Benz Werkes Kassel belegten bei den ferngelenkten Solarmobilen den ersten Platz (G-Klasse Electric Drive mit der Nummer 43) und auch den zweiten Rang (SLS Electric Drive mit der Nummer 11) beim Hessen Solar Cup auf dem Kasseler Königsplatz.

Kassel. Heiße Rennen wurden am Freitag auf dem Königsplatz gefahren. Beim Hessen Solar Cup zeigte sich die Sonne diesmal von ihrer besten Seite und sorgte bei 35 Grad Celsius am Nachmittag dafür, dass die ferngelenkten Solarmobile mit Rekordtempo unterwegs waren.

Dabei hatte der Tag wie leider öfter beim Solar Cup mit Regen begonnen. Deshalb waren die selbstgebauten Solarboote der Grundschüler mit gemächlichem Tempo auf dem Wasserbecken unterwegs. Am Vormittag fehlte die Sonne, um die kleinen Elektromotore der Boote flott anzutreiben. Spaß an den Wettfahrten ihrer phantasievollen Solarboote hatten die jüngsten Teilnehmer am Hessen Solar Cup trotzdem.

Auf einer neuen, an der Universität Kassel entwickelten Rennpiste waren die ultraleichten Solarflitzer der Schüler der Klassen fünf bis 13 und der Auszubildenden unterwegs. Fünf Teams - die beiden Erstplazierten in zwei Altersgruppen und das kreativste Team - dürfen am 27. Oktober zum Bundeswettbewerb der Ultraleichten nach Karlsruhe fahren. Bei den Jüngeren werden die Teams der Freien Schule und der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule aus Kassel mitmachen, bei den Älteren vertreten zwei Teams der Ferdinand-Braun-Schule Fulda die Region beim Bundesentscheid, zu dem auch das kreativste Team von der Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen fährt.

In der Königsklasse der ferngelenkten Solarmobile fühlte man sich an den aktuellen Stand in der Formel Eins erinnert: Mercedes unschlagbar an der Spitze. Mit ihren beiden Fahrzeugen - einem SLS und einer G-Klasse Electric Drive räumten die Auszubildenden des Mercedes-Benz Werkes Kassel die beiden ersten Plätze samt der Sonderwertung für die beste Konstruktion ab.

Solarcup der Universität Kassel

Die Gewinner

Ferngelenkte Solarmobile:

1. Mercedes-Benz Werk Kassel G-Klasse Electric Drive, 2. Mercedes-Benz SLS Electric Drive, 3. Berufliche Schulen Schwalmstadt Redcap, beste Konstruktion: G-Klasse Electric Drive, bestes Poster Berufliche Schule im BBW Nordhessen No Limits.

Solar Robots:

1. IGS Gesamtschule Kaufungen Team 1, 2. Oskar-von-Miller-Schule Team 7, 3. und beste Konstruktion IGS Kaufungen Team 2, bestes Poster IGS Team 1.

Ultraleichte:

Klassen 5-10: 1. Freie Schule Kassel II, 2. Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule Kassel IV, 3. IGS Kaufungen IV, beste Konstruktion Freie Schule Kassel I, bestes Poster und Kreativ-Preis Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen.

Klassen 9-13 und Azubi: 1. Ferdinand-Braun-Schule Fulda II, 2. Ferdinand-Braun-Schule Fulda I, 3. Lichtenberg-Schule I, beste Konstruktion Sika Dr. Siebert & Kuhn Kaufungen II, bestes Poster Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar.

Solarboote:

1. Grundschule Obervorschütz Mäuse, 2. Grundschule Obervorschütz Füchse, 3. Schule am Wall Kassel Luchse 3/4, beste Kontruktion Johann-Friedrich-Krause-Schule Schauenburg Klasse 4, umweltfreundlichstes Boot Dietrich-Bonhoeffer-Schule Immenhausen Solar-AG 5/6, schönstes Boot und beste Dokumentation Heinrich-Böll-Schule Göttingen Klasse 6.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.