Einbruch in Bank

Einbrecher begaben sich in Lebensgefahr - und stahlen dann nur Attrappen

Kassel. Auf 17 Krügerrand-Goldmünzen hatten es Einbrecher abgesehen, die in der Nacht zum Donnerstag in eine Bankfiliale an der Unteren Königsstraße eingebrochen sind.

Allerdings machten sie dabei keine große Beute: Bei den 17 Münzen handelte es sich lediglich um Attrappen für Ausstellungszwecke.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz entdeckten zwei Passanten um kurz nach vier Uhr ein Loch in der Schaufensterscheibe der Bankfiliale an der Unteren Königsstraße, Ecke Bremer Straße. Sie alarmierten daraufhin die Polizei.

Wie die Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kripo bereits beim Blick durch das Loch in der Scheibe erkennen konnten, war die Glasvitrine mit der Aufschrift „Edelmetall“ im Innenraum der Bank aufgebrochen worden. Da das Klettern durch das nur 120 mal 60 Zentimeter große Loch der Schaufensterscheibe für die Beamten ein lebensgefährliches Unterfangen gewesen wäre, blieb zunächst unklar, was die Unbekannten bei dem Einbruch erbeutet hatten. Die Täter waren freilich das Risiko eingegangen, durch das Loch einzusteigen.

Später stellte sich dann heraus, dass sich in der Vitrine die 17 Krügerrand-Attrappen befunden hatten. Dass es sich nur um Ausstellungsstücke handelt, war sogar durch einen extra an der Glasvitrine angebrachten Hinweis erkennbar. Die Beute der Täter hat zwar immerhin einen Gesamtwert von 400 Euro, eine einzelne echte „Krügerrand“ hingegen wird derzeit mit einem Wert von über 1000 Euro gehandelt. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.