Professionell vorgehende Täter bestehlen Opfer unbemerkt

Taschendiebe auf Beutezug in Kasseler Innenstadt

Kassel. In der Kasseler Innenstadt treiben derzeit Taschendiebe ihr Unwesen. Die Täter gehen dabei äußerst professionell vor und bestehlen ihre Opfer, ohne dass diese es bemerken.

Bei der Polizei sind seit Anfang der Woche drei Fälle angezeigt worden. Die Ermittler bitten nun Zeugen, die Hinweise zu den Taschendieben geben können, sich zu melden. Zudem rufen sie zu besonderer Wachsamkeit in der Innenstadt auf.

Der jüngste angezeigte Diebstahl ereignete sich am Dienstagmorgen am Königsplatz. Einer 90-jährige Frau wurde beim Einsteigen in die Straßenbahn im Gedränge das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Die Seniorin hatte zwar nicht den Diebstahl selbst, aber kurz nach der Tat ihre offen stehende Handtasche bemerkt. Der oder die Täter hatten sie unbemerkt geöffnet und die hellbraune Ledergeldbörse daraus gestohlen. Darin befanden sich 90 Euro und die Ausweispapiere der Frau.

Bereits am Montag hatten zwei Opfer Anzeige erstattet. Ein 31-jähriger aus Borken hatte erst am Abend beim Kauf einer Fahrkarte am Kasseler Hauptbahnhof bemerkt, dass ihm seine schwarze Ledergeldbörse mit 150 Euro und sein weißes Samsung-Handy (Galaxy S4) aus dem Rucksack gestohlen worden waren. Da der Mann zuvor nur in der Innenstadt unterwegs war, geht er davon aus, dass die Taschendiebe dort unbemerkt seinen Rucksack geöffnet hatten, den er auf dem Rücken trug.

Ebenfalls am Montagsabend meldete sich eine 59-Jährige aus Bad Emstal bei der Polizei. Auch sie konnte nicht sagen, wann genau sie bestohlen worden war. Sie hatte im Laufe des Tages mehrere Busse und Bahnen in der Innenstadt benutzt. Dabei muss ihr das Portemonnaie mit 170 Euro und Ausweisen aus Handtasche, die sie am Körper trug, gestohlen worden sein.

Die Ermittler des Kommissariats K21/22 bittet Zeugen, die in der Innenstadt etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden.

Hinweise: Tel. 0561/91 00

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.