Auto war weitergefahren

Verletzter lag am Ständeplatz: Unfall dank Handy-Video geklärt

Kassel. Ein 20-Jähriger aus Kassel ist in der Nacht zu Sonntag bei einem Unfall am Ständeplatz schwer verletzt worden. Zunächst war unklar, wie er zu Schaden gekommen war.

Erst ein Handy-Video einer Zeugin brachte die Polizei auf die Spur eines Autofahrers, der weggefahren war, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Der 20-Jährige hatte am frühen Sonntagmorgen gegen 1.15 Uhr verletzt und nur bedingt ansprechbar mitten auf der Fahrbahn am Ständeplatz gelegen, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Zeugen hatten die Polizei alarmiert und von einem flüchtenden Pkw berichtet. Zum genauen Unfallhergang konnten sie allerdings keine Angaben machen.

Betrunken vor Auto gelaufen 

Etwas später meldete sich eine Zeugin bei der Polizei, die mit dem Smartphone das Geschehen gefilmt hatte. Wie das Video zeigte, war der Fußgänger alkoholisiert auf die Straße getreten und hatte einen einen Autofahrer angehalten, der in Richtung Scheidemannplatz unterwegs war. Durch das geöffnete Fenster sprach er offenbar mit dem Fahrer, der kurz darauf aber wieder anfuhr. Der Fußgänger hielt sich noch ein paar Schritte fest und stürzte dann auf die Straße, schildert Polizeisprecher Werner.

Anhand der Videobilder fahndete die Polizei nach dem gefüchtete Autofahrer. Eine Streife entdeckte den gesuchten Wagen gegen 3 Uhr. Er war unweit des Holländischen Platzes am Straßenrand geparkt. Der 24 Jahre alte Fahrer aus dem Kreis Groß-Gerau machte sich bei den Beamten bemerkbar und räumte die Unfallflucht ein. Er gab an, aus Angst vor einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem Betrunkenen weggefahren zu sein. Er selbst hatte nichts getrunken. Wegen der Unfallflucht beschlagnahmten die Beamten den Führerschein des Mannes.

Der 20-jährige liegt nach Angaben der Polizei noch im Krankenhaus, soll sich aber auf dem Weg der Besserung befinden. Die weiteren Ermittlungen führt die Unfallfluchtgruppe der Polizei. Das Handy-Video ist dabei ein wichtiges Beweismittel.

Rubriklistenbild: © Koch

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.