20.000 Euro Schaden am Gleisbett - Video

Auto fährt ins Gleisbett: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf Willi-Allee

Kassel. Zu einem schweren Unfall ist es am Freitagvormittag auf der Wilhelmshöher Allee gekommen. Eine Autofahrerin war in eine Baustelle gefahren und  hat dabei einen Bauarbeiter erfasst.

Nach den ersten Erkenntnissen soll eine 79-jährige Autofahrerin aus Kassel gegen 11 Uhr die Weigelstraße in Richtung der Wilhelmshöher Allee befahren haben.

Zeugen berichteten, dass bei dem Unfallfahrzeug der Motor aufheulte und das Auto mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung der Wilhelmshöher Allee raste.

Aktualisiert um 20.21 Uhr.

An der Einmündung überquerte die Fahrerin die stadtauswärts führenden Fahrstreifen der Wilhelmshöher Allee, durchbrach die Baustellenabsperrung und erfasste einen 59-jährigen Bauarbeiter aus Essen, der dort mit Gleisbettarbeiten beschäftigt war. Nach kurzer Weiterfahrt kam das Auto der 79-Jährigen auf dem Gleisbett zum Stillstand. Sowohl der Bauarbeiter als auch die Autofahrerin erlitten schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen und sind in Kasseler Krankenhäuser eingeliefert worden.

Zuvor gegen Fahrzeuge gestoßen

Aus bislang nicht bekannten Gründen war die Autofahrerin bereits zuvor in der Weigelstraße gegen zwei Fahrzeuge gestoßen, die auf der rechten Seite geparkt standen. In dem hinteren Auto, saß die 28-jährige Halterin und wollte gerade losfahren. Diesen erfasste die 79-Jährige an der hinteren linken Fahrzeugecke und schob das Auto auf einen davor geparkten Wagen. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von 7600 Euro.

Ob ein Bedienungsfehler seitens der Fahrerin oder eine technische Störung Unfallursache war, muss nun ein Gutachter klären.

Der Verkehr wurde durch den Unfall nicht behindert. Bahnen fahren wegen der Baustelle aktuell nicht auf dem Stück.

Bei dem Unfall entstand ein erheblicher Schaden am Gleisbett und den abgrenzenden Bordsteinen. Eine Sprecherin der KVG teilte mit, dass Fachleute den Schaden begutachtet und auf etwa 20.000 Euro beziffert haben.

Schwerverletzte bei Unfall auf Wilhelmshöher Allee

Rubriklistenbild: © Schachtschneider

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.