Müll bleibt: Pächter des Areals Ecke Holländische Straße/Westring insolvent

Nord-Holland. Die Müllhalde auf einem privaten Gelände an der Ecke Holländische Straße/Westring, die seit Langem für Unmut im Stadtteil Nord-Holland sorgt, muss vorerst bleiben. Das Grundstück hatte ein Bauunternehmer von einem privaten Eigentümer gepachtet.

Der Pächter hat jetzt gegenüber der Stadt erklärt, dass sein Unternehmen insolvent sei, berichtet Heinz Spangenberg, Leiter des Stadtplanungsamtes, auf HNA-Anfrage.

Lesen Sie auch:

Nicht genehmigter Müllplatz sorgt für Ärger

In Absprache mit dem Insovenzverwalter - es handelt sich um das Kasseler Büro Westhelle - wolle die Stadt versuchen, „die Kuh vom Eis zu bekommen“. Die Stadt hatte kürzlich sowohl gegen den Pächter als auch gegen den Eigentümer des Grundstücks verfügt, dass die mitten in der Stadt lagernden Baumaterialien sowie Schutt bis zum 1. Februar beseitigt werden sollen. Doch geschehen ist bisher nichts.

Bereits im Dezember 21010 hatte der Pächter zugesichtert, das Grundstück bis Ende Januar 2011 zu räumen.

Beide Verfahren gegen Pächter und Grundstückseigentümer laufen noch. Der Eigentümer sei deswegen mit verantwortlich, weil er die Müllablagerung zugelassen habe, erläuterte Spangenberg. Die Stadt könne dem Eigentümer ein hohes Zwangsgeld von mehreren 1000 Euro androhen und sogar Zwangshaft.

Größere Chancen zur Beseitigung des Mülls sieht Heinz Spangenberg aber in Verhandlungen mit dem Insolvenzverwalter des Pächters. Dass die Stadtreiniger auf Kosten der Allgemeinheit den Müll entsorgen, sei nicht möglich, sagte Spangenberg. Der Grund: Es handele sich um ein privates, nicht um ein öffentliches Grundstück.

Bei einer Ortsbesichtigung im November 2010 hatten städtische Mitarbeiter festgestellt, dass es sich bei dem Areal um einen nicht genehmigten Bauhof handelt. Auf Betreiben der Bauaufsicht war das Grundstück im September 2010 schon einmal geräumt worden. Die Stadt schätzt die Kosten für die Beseitigung des Mülls auf 10.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Malmus/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.