Ludwig-Mond-Straße, Platz der Deutschen Einheit und Katzensprung

Nach dem Altmarkt werden weitere Knotenpunkte umgebaut

Verkehr fließt reibungslos: Der umgebaute Altmarkt wurde gestern offiziell eingeweiht. Als nächste Umbau-Projekte sind eine Kreuzung in Wehlheiden, der Große Kreisel und der Katzensprung an der Reihe. Foto: Ludwig

Kassel. Der Umbau des Altmarkts ist abgeschlossen, der Verkehr fließt wieder reibungslos, aber die nächsten Kreuzungen sind bereits in der Umbauplanung.

Bei der offiziellen Einweihung des Altmarkts am Donnerstag gab Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) auch einen Ausblick auf die anstehenden Umbauarbeiten.

Lexikonwissen: Altmarkt im Regiowiki

Bei der Einweihung waren die Vertreter der Baufirmen, der Stadtverwaltung und Ortsbeiräte voll des Lobes über den neuen Altmarkt. Dieser sei mit 4,2 Millionen Euro Baukosten nicht nur im veranschlagten Budget geblieben, sondern auch ein paar Wochen früher fertig geworden als gedacht. Ausführende Baufirma war die Firma Wachenfeld aus Korbach gewesen.

Obwohl der Umbau von einer „heftigen öffentlichen Debatte“ über dessen Sinnhaftigkeit bekleidet worden sei, habe der Zeitplan gehalten werden können, so Nolda.

Die Ortsvorsteherin des Wesertors, Ingeborg Jordan (SPD), beschrieb den Umbau als qualitativen Gewinn. „Die neuen Überwege für Fußgänger werden genutzt und trotzdem fließt der Verkehr ohne lange Wartezeiten“, sagte Jordan. Zudem sei der Altmarkt nun barrierefrei. Selbst während der anderthalbjährigen Bauzeit habe sie keine Klagen aus dem Wesertor gehört, obwohl die Anwohner erheblich belastet gewesen seien.

Nächste Projekte

1. Die nächste große Kreuzung in Kassel, die umgebaut wird, befindet sich in Wehlheiden. Ab 2016 soll der Kreuzungsbereich Ludwig-Mond-Straße / Sternbergstraße / Heinrich-Heine-Straße umgestaltet werden.

2. Das zweite große Projekt ist der Umbau des Platzes der Deutschen Einheit (Großer Kreisel). Dafür solle jetzt die Erarbeitung der Planung ausgeschrieben werden, sagt Stadtbaurat Christof Nolda. Bis das Projekt abgeschlossen sei, werde es aber noch einige Jahre dauern.

3. Als dritte große Kreuzung soll der Katzensprung (Weserstraße / Kurt-Wolters-Straße / Schützenstraße) umgebaut werden, wo vor zwei Jahren bereits die Ampeln erneuert wurden. Doch auf der Kurt-Wolters-Straße kommt es in Richtung Weserstraße / Schützenstraße fast täglich zu Staus. Um dieses Problem zu lösen, müsse der Katzensprung umgebaut und über eine Neuordnung der Spuren nachgedacht werden, so Nolda.

Archivvideo: Das wurde am Altmarkt umgebaut

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.