Räume sind langfristig gemietet

Neuer Mieter: Netcom bezieht das Bundesbank-Gebäude

+
Neuer Mieter: Netcom zieht in das Gebäude am St

Kassel. Das ehemalige Bundesbank-Gebäude am Kasseler Ständeplatz hat einen neuen Mieter.

Wie der Eigentümer der Immobilie, der Lippstädter Unternehmer Heinrich Giebeler, im Gespräch mit der HNA erklärte, zieht demnächst der Kasseler Telekommunikationsdienstleister Netcom in den der Straße zugewandten Teil des repräsentativen Hauses. Netcom habe die Räume langfristig gemietet, sagte Giebeler.

Lesen Sie dazu: Bundesbank am Ständeplatz weiter leer - Eigentümer sucht Mieter

Netcom-Prokurist Ulf Körschner bestätigte die Information und begründete die Anmietung der neuen Räume mit dem bevorstehenden starken Beschäftigungsaufbau im Zusammenhang mit dem großen Breitband-Projekt in Nordhessen. Die Zahl der Mitarbeiter soll mittelfristig von aktuell 40 auf 140 steigen.

Wie berichtet, wird das regionale Telekom-Unternehmen im Rahmen eines europaweit einmaligen Projekts im Auftrag der fünf nordhessischen Landkreise das geplante Glasfasernetz betreiben und muss deshalb personell stark aufrüsten. In der Endausbaustufe sollen mehr als 600 Orte in Nordhessen an die leistungsfähige Datenautobahn angeschlossen werden.

Laut Körschner will Netcom den bisherigen Unternehmenssitz am Königstor behalten. Geschäftsführung und Vertrieb blieben dort. Am Ständeplatz sollen ab Mai neben den zentralen und technischen Diensten auch die Netztechnik Platz finden. Letztere muss durch den Breitbandausbau stark wachsen. Die Netcom GmbH - seit gestern ein Gemeinschaftsunternehmen der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV) und des Regionalversorgers EAM - verspricht sich einen starken Kundenzuwachs durch das Glasfasernetz.

An den Verträgen mit den privaten Mietern im rückwärtigen sowie in den oberen Geschossen soll sich nichts ändern. Giebeler hatte das Gebäude Ende 2013 von der Bundesbank erworben. Seither standen weite Teile leer. Die Bundesbank hatte die Kasseler Filiale im September 2012 aufgegeben. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.