Hinweise auf Steigungen und Gefahrenpunkte

Neue Radkarte liefert Infos zu allen Touren rund um Kassel

Kassel. Rund um Kassel gibt es jede Menge attraktive Radwege. Orientierung bietet jetzt eine erweiterte und aktualisierte Karte.

In der sind nicht nur die Wege verzeichnet, sie bietet auch jede Menge Hinweise auf Steigungen, Gefahrenpunkte und Fahrradwerkstätten.

Streckenqualität

Mehr als 2000 Kilometer Radwege sind im Maßstab 1:30 000 aufgeführt. Als Besonderheit enthält das Kartenwerk Informationen zur Streckenqualität. Informationen gibt es zudem zu touristischen Radrouten im Einzugsgebiet zwischen Grebenstein im Norden, Guxhagen (Süden), Hessisch Lichtenau (Osten) und Bad Emstal im Westen.

„Nicht nur E-Bikes erweitern den Bewegungsradius mit dem Rad, auch die Kenntnis über die vielen gut ausgebauten Radverbindungen in und um Kassel“, sagte Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) bei der Vorstellung der neuen Radroutenkarte. Die enthält eine Fülle an Informationen. Breite Liniensymbole stehen für beschilderte Radrouten, unbeschilderte Radstrecken vervollständigen als schmale Linien das dargestellte Streckennetz. In der Karte sind alle Straßen und viele Wege enthalten.

Verbindung zu Bus und Bahn

Zusätzlich gibt es Information zur Streckenqualität. Farbliche Kennzeichnungen unterscheiden zwischen angenehm befahrbaren und weniger angenehmen Wegen. Nicht besonders gesicherte Abschnitte auf Hauptverkehrsstraßen werden hervorgehoben. Um die Planung von Radtouren zu erleichtern, bei denen ein Teil der Strecke in öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden kann, sind auch Haltestellen von Straßenbahn und Regiotram eingezeichnet.

Die städtische Radverkehrsbeauftragte Anne Grimm verweist darauf, dass auch touristische Radrouten in der Region in die Karte aufgenommen wurden. Beispiele sind der Hessische Fernradweg R1, der Herkules-Wartburg-Radweg, der Lossetalweg, der Reinhardswaldweg, der Hessencourrierweg sowie der Kassel-Edersee-Weg.

Das von der Radkarte abgedeckte Gebiet umfasst in der Neuauflage auch die Bereiche rund um Calden. Dafür gibt es zwei Kartenblätter mit vier Seiten, die in einer wasserfesten Hülle stecken. Durch einen großzügigen Überlappungsbereich ist auf jeder Kartenseite ein großer Teil des Stadtgebiets sichtbar, sodass Touren in alle vier Himmelsrichtungen jeweils auf einen Blick betrachtet werden können.

Mit Fahrradclub und VCD

Unterstützung hat das Amt für Vermessung und Geoinformation, das für den Druck der Karte verantwortlich ist, von Ehrenamtlichen aus dem Allgemeinden Deutschen Fahrradclub ADFC und dem Verkehrsclub Deutschland VCD erhalten.

Regionale Radroutenkarte Kassel, 7,50 Euro. Erhältlich im Buchhandel, in den Tourist Informationen, beim Kundenservice im Rathaus (Haupteingang) sowie im Kundenzentrum Geodaten (Rathaus, Raum K714).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.