Kneipenfestival am 7. Oktober

Neues aus Kassels Kneipen: "Pferdehalfter" eröffnet wieder, neuer Pächter am Hohen Gras

Kassel. Aus Kassels Küchen, Kneipen und Geschäften haben wir Neuigkeiten zusammengetragen. Unter anderem eröffnet die Kneipe "Pferdehalfter" wieder und es gibt es einen Pächterwechsel am Hohen Gras.

"Pferdehalfter" macht zur Wehlheider Kirmes wieder auf

Macht die Wehlheider Traditionskneipe „Pferdehalfter“ wieder auf: Eckhard Kuhnert.

Rechtzeitig zur Wehlheider Kirmes kehrt wieder Leben ein in die Traditionsgaststätte "Pferdehalfter", die seit etwa zwei Monaten geschlossen ist. Künftig wird Eckhard Kuhnert mit seinem Veranstaltungscatering-Team „Die Eckberts“ den Laden betreiben. „Wir haben gerade erst den Vertrag unterschrieben“, berichtet der 36-Jährige, der das Lokal an der Ecke Kirchweg und Hentzestraße zum Festwochenende wieder öffnen will - auch für das traditionelle Eisbeinessen am Kirmesmontag. Danach werde drei Wochen zwecks Renovierung geschlossen, am ersten Septemberwochenende soll unter dem Namen „Eckberts Pferdehalfter“ dann die Neueröffnung sein.

Seit dem Sprung in die Selbstständigkeit vor drei Jahren sind die Eckberts als gastronomische Veranstalter bei Events wie dem Zissel, dem Edersee-Meeting und auch auf der Wehlheider Kirmesmeile aktiv. „Von Anfang an war ich zugleich auf der Suche nach einem geeigneten Standort, wo wir eine Küche haben und wo die Leute uns finden“, sagt Kuhnert. Die Gelegenheit mit dem Pferdehalfter, einer „kleinen Perle“ mitten in Wehlheiden, habe sich nun nach dem Rückzug der bisherigen Betreiberin Eva Rosenkranz ergeben.

Pächterwechsel auf dem Hohen Gras 

Hoch über Kassel: Das Lokal beim Aussichtsturm auf dem Hohen Gras wird renoviert und bekommt neue Pächter.

Am höchsten Punkt des Kasseler Stadtgebietszeichnet sich ein gastronomischer Neubeginn ab: Für das Café-Restaurant beim Aussichtsturm auf dem Hohen Gras laufen sich neue Betreiber warm, nachdem sich die langjährige Pächterfamilie Bröffel vor kurzem zurückgezogen hat. Der Hessisch-Waldeckische Gebirgsverein Kassel als Eigentümer der idyllischen Liegenschaft hat einen neuen Pachtvertrag mit der Kurhessischen Getränke GmbH geschlossen, wie das Unternehmen auf HNA-Anfrage bestätigte. Die Kurhessische wiederum werde mit dem Lokalbetrieb neue Wirtsleute betrauen und habe diese bereits gefunden, sagte Prokurist Harald Bannenberg. Jetzt würden die Räumlichkeiten am Hohen Gras zunächst einmal renoviert, im Anschluss daran würden die Betreiber und das künftige Konzept öffentlich vorgestellt, sagte er. Die Wiedereröffnung auf dem Hohen Gras werde jedenfalls noch im Lauf dieses Jahres sein.

Neue Auflage für Kneipenfestival 

Spielt beim Honky-Tonk-Festival im Club 22: Die Rock´n´Roll-Entertainer-Band Mister Twist aus Leipzig.

Honky Tonk - war da nicht mal was mit einem Zug durch Kassels Szeneläden? Die Älteren erinnern sich noch an das gleichnamige Kneipenfestival, das von 1999 bis 2007 alljährlich in Kassel lief und es mit einer einzigen Eintrittskarte möglich machte, eine Nacht lang Livemusikbands in allerlei verschiedenen Locations zu erleben. Nach zuletzt nachlassendem Besucherzuspruch und acht Jahren Pause wagen die Veranstalter von der Leipziger Blues Agency jetzt ein Comeback in Kassel: Mit verjüngtem Konzept und einigen organisatorischen Neuerungen soll das Honky Tonk am Freitag, 7. Oktober, wieder Tausende Partygänger in Kassels Clubs und Kneipen locken.

Für 14 Schauplätze zwischen Innenstadt und Vorderem Westen sind nach Angaben der Veranstalter Musik-Acts für alle Altersklassen und Geschmäcker gebucht, Das Angebot reicht von Rockabilly über Soul und Funk, Latino-Rhythmen und keltischen Folk bis zu einer rockigen Oktoberfestparty.

Die Eintrittsbändchen kosten 13 Euro im Vorverkauf (Abendkasse: 15 Euro), sie werden im Aktionszeitraum vom 28. August bis 10. September für 11 Euro verkauft. Nähere Infos dazu wollen die Veranstalter in den nächsten Tagen auf www.honky-tonk.desowie auf Facebook  veröffentlichen.

Rubriklistenbild: © HNA/Meyer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.