Getötete Seniorin aus Niederzwehren: Drohnenpilot ermittelt

Kassel. Nach dem gewaltsamen Tod der 74-jährigen Ursula B. hat die Polizei inzwischen einen Drohnenpilot ausfindig gemacht, der im Zeitraum der Tat Aufnahmen im Bereich der Perlengasse haben könnte.

Wie berichtet, war die Seniorin dort am Dienstag nach Pfingsten tot in ihrer Wohnung gefunden worden.

Man habe einen Modellflieger ermittelt, der regelmäßig seine Drohne in dem Bereich steigen lasse, heißt es in einer Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Ob er mit der Kamera des Fluggeräts tatrelevante Aufnahmen hat, werde noch geprüft.

Die Befragungen in der Nachbarschaft des Opfers und den umliegenden Hotels hat die Soko „Zwehren“ der Kasseler Kripo unterdessen weitgehend abgeschlossen. Die Hotels seien um Pfingsten mit Gästen aus ganz Deutschland und dem Ausland gut gebucht gewesen.

Zudem sind die Spuren, die am Tatort gesichert wurden, dem Landeskriminalamt zur Auswertung geschickt worden, so Polizeisprecher Torsten Werner. „Wir erhoffen uns dabei, neue Ermittlungsansätze zu bekommen.“

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00

Lesen Sie dazu auch:

- Nach Tod von Rentnerin: Polizei gründet Soko "Zwehren"

Archiv-Video

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.