Unfallflucht mit Mietwagen: Fahrer hatte Drogen genommen

Kassel. Ein 21-Jähriger aus Kassel, der offenbar bekifft am Steuer saß, hat am Mittwoch mit einem Mietwagen einen Unfall gebaut.

Er flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei der Rückgabe des Wagens in einer Autovermietung flog er auf.

Gegen 18.45 Uhr hatte es an der Frankfurter Straße in Höhe der Haltestelle Brüder-Grimm-Straße gekracht, berichtet Polizeisprecher Hürgen Wolf: Ein Autofahrer war gegen zwei geparkte Wagen gefahren und von der Unfallstelle geflüchtet. Die Fahrer der beiden demolierten Autos hatten einen lauten Knall gehört und dann die Schäden an ihren Wagen gesehen. Sie riefen die Polizei.

Spuren an der Unfallstelle

Etwa eine Stunde später meldete sich der Mitarbeiter einer Autovermietung in der Nordstadt bei der Polizei. Ein Kunde habe gerade einen Ford Fiesta mit frischen Unfallspuren zurückgebracht. Die Version, er habe eine Mülltonne umgefahren, hatte der Mitarbeiter dem 21-Jährigen nicht abgenommen.

Da an der Unfallstelle an der Frankfurter Straße Fahrzeugeteile eines Fords gefunden worden waren, nahm eine Streife den 21-Jährigen bei der Autovermietung fest und brachte ihn aufs Revier. Dort gab der Mann später zu, für den Unfall verantwortlich zu sein. Weil er bei der Vernehmung drogentypische Auffälligkeiten zeigen, musste der Festgenommene sich einem Drogentest unterziehen. Dieser schlug an, offenbar hatte der Mann Cannabis konsumiert.

Die Beamten kassierten daraufhin seinen Führerschein. Zudem muss der Kasseler sich nun wegen Fahrerflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.