Noch mehr Hilfe fürs Ohr

In Aktion: Audiotherapeut Klaus Kurt Folkens entwickelt ein individuelles Hörtraining. Foto: Junker

Wer schwer hört, hat es oft nicht leicht. Um hier noch mehr Unterstützung zu geben, bietet Hörgeräteakustiker-Meister Klaus Kurt Folkens im November und Dezember drei kostenlose audiotherapeutische Schnupper-Sitzungen nach erfolgreich abgeschlossener Hörgeräteversorgung an.

Diese jeweils individuelle Ergänzung ist ein integriertes und/ oder zusätzliches Angebot zur Versorgung von schwerhörenden Menschen mit Hörsystemen – es fördert deren kompetenten Umgang mit ihrem Hördefizit.

Download: PDF der Sonderseite "Altstadt & Entenanger - exklusive Geschäfte"

„Im günstigsten Fall werden die Kosten für die Hörgeräteversorgung von gesetzlichen Krankenkassen ganz getragen – exklusive audiotherapeutischer Leistungen,“ sagt Klaus Kurt Folkens, der bereits 2002 der erste Audiotherapeut in Kassel war und außerdem Heilpraktiker für Psychotherapie ist: „Audiotherapie hat das Ziel, schwerhörende Menschen durch Aufklärung, Beratung und praktische Unterstützung in die Lage zu versetzen, ihre Hörminderung und die daraus resultierenden persönlichen, sozialen und möglicherweise auch beruflichen Folgen bestmöglich zu akzeptieren und zu kompensieren.“ Durch diesen ganzheitlichen Ansatz sei eine erfolgreiche Hörsystemversorgung und somit eine erfolgreiche Rehabilitation möglich. Folkens sieht in der Audiotherapie ein wertvolles und nutzbringendes Zusatzangebot: „Inhaltlich bietet die Audiotherapie ein breites Spektrum. Es geht unter anderem um Aufklärung über das Hördefizit und dessen Folgen, Hilfestellung bei Verarbeitung und Akzeptanz der Hörminderung, Aufklärung über Möglichkeiten und Grenzen der Hörverbesserung, Hör- und Kommunikationstraining oder Hörtaktik.“

HÖR acoustics FOLKENS, Oberste Gasse 21, montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Terminvergabe telefonisch unter Telefon: 05 61 / 920 420 1 oder im Internet: www.folkens-hörinfo.de (pcj)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.