55 Autofahrer in Kasseler Nordstadt zu schnell

Kassel. Bei Verkehrskontrollen der Polizei am Mittwoch in der Kasseler Nordstadt gingen den Beamten 55 Autofahrer ins Netz, die zu schnell unterwegs waren. Die meisten zahlten das Verwarngeld sofort.

Insgesamt überprüften die Beamten in der Zeit von 10 bis 12 Uhr an der Wiener Straße und 14 bis 17 Uhr an der Fiedlerstraße 117 Verkehrsteilnehmer. 32 wurden ohne angelegten Sicherheitsgurt ertappt und mussten 30 Euro bezahlen. Eine 57 Jahre alte Mofa-Roller-Fahrerin war alkoholisiert in die Kontrollstelle an der Fiedlerstraße gefahren. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille.

Einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss sieht sich zudem ein 24-jähriger Autofahrer aus Fuldatal gegenüber. Er war mit überhöhter Geschwindigkeit (68 km/h) auf der Wiener Straße unterwegs, obwohl dort nur 50 km/h erlaubt sind. Es kam allerdings noch dicker: Nachdem die Beamten ihn in Höhe der dortigen Gärtnerei aus dem Verkehr gezogen hatten, stoppte auch ein Senioren-Ehepaar mit ihrem Auto und beschwerten sich über den jungen Mann. Er sei kurz zuvor aggressiv und riskant gefahren.

Ein Drogentest bei dem jungen Mann deutete auf Kokainkonsum hin, woraufhin der dieser auf die Dienststelle gebracht wurde, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.