Fahndung bisher ohne Erfolg

Brandstiftungs-Serie: Müll brannte an sieben Stellen in der Nordstadt

Nordstadt. Abfalltonnen, gelbe Säcke und Sperrmüll standen in der Nacht zum Mittwoch in der Kasseler Nordstadt an insgesamt sieben Orten in Flammen. Bislang ist nicht bekannt, ob ein oder mehrere Täter unterwegs waren und die Brände legten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner ereigneten sich die ersten sechs Brände zwischen Mitternacht und 0.30 Uhr. Zu dieser Zeit gingen mehrere Anrufe bei der Feuerwehr ein, die wiederum die Polizei verständigte.

Zunächst war eine Funkstreife des Polizeireviers Nord in der Quellhofstraße 23 eingesetzt. Dort löschte die Feuerwehr bereits einen Altpapiercontainer, der in vollem Ausmaß brannte. Die Funkstreife fahndete derweil im Nahbereich nach möglichen Tätern und entdeckte einen Brand eines Altpapiercontainers in der Fiedlerstraße 124.

Der Versuch, den Brand, mit dem Feuerlöscher aus der Funkstreife zu löschen, scheiterte, da sich auch hier die Flammen bereits enorm ausgebreitet hatten.

Weitere Brände entdeckten die Ermittler in der Fiedlerstraße 62 sowie 68. Dort waren gelbe Säcke und Sperrmüll in Brand gesetzt worden. An der Knutzenstraße 3 und 13 steckten die Täter Sperrmüll und Abfallcontainer an.

Die Fahndung nach möglichen Brandstiftern, an der sich weitere Streifen der Kasseler Polizei beteiligten, verlief ohne Erfolg. Auch als gegen 2.40 Uhr ein weiterer Brand einer Altpapiertonne an der Holländischen Straße, Ecke Helmholtzstraße gemeldet wurde, konnte niemand mehr angetroffen werden. Bei diesem Feuer war aufgrund der Brandhitze ein Container, der daneben stand, ebenfalls beschädigt worden.

Der Gesamtschaden aller Brände wird von der Polizei mit 3000 Euro beziffert.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an den Brandorten gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.