Einbrecher stahlen 17 Meter Kabel

Kassel. 17 Meter Kupferkabel haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag aus einem im Bau befindlichen Wohngebäude an der Sickingenstraße (Nordstadt). Wie sie die etwa 40 Kilogramm schwere Beute abtransportierten, ist derzeit unklar.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte der Polier der Baustelle an der Ecke zur der Wolfhager Straße am Donnerstag gegen 7.30 Uhr den Einbruch bei der Polizei gemeldet. Er gab an, dass die Täter möglicherweise am Vortag unbemerkt ein Kellerfenster in dem Gebäude geöffnet hatten und über dieses nachts in das Haus eingestiegen waren.

Am Donnerstagmorgen hatte er ein offenstehendes, aber unbeschädigtes Fenster im Kellergeschoss festgestellt. Im ersten Obergeschoss hatten die Unbekannten einen Akku-Winkelschleifer entwendet und mit diesem anschließend im Keller des Hauses mehrere bereits verlegte Kupferkabel durchtrennt. Kupferkabel im Gesamtwert von knapp 200 Euro nahmen sie ebenso wie den den Winkelschleifer mit.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.